Home / Info / Trabrennsport aus aller Welt  

Trabrennsport aus aller Welt

V75: Siegreiche Premiere

(mw) Mantorp, Samstag, 16. März 2019. So offen, wie sich die mit lediglich sieben Teilnehmern besetzte Gulddivisionen auf dem Papier und am Totalisator las - fünf von ihnen wurden im engen Rahmen zwischen 3,3- und 7,3-fachen Sieg-Odds gehandelt -, so wenig spektakulär ging’s zu auf dem gut bespielbaren „Platz“ an der Europastraße 4, die Malmö mit Stockholm verbindet.

Weiter lesen...

Popeyes vierter Streich

(mw) Cagnes-sur-Mer, Freitag, 15. März 2019. Am Freitagnachmittag sagte Cagnes-sur-Mer dem Trabrennsport bis auf Weiteres „Adieu“; getrabt wird an der französischen Riviera erst wieder am 12. Juli.

Weiter lesen...

Lockerer Saisoneinstand

(mw) Caen, Freitag, 15. März 2019. Mitte März hat Caen, die alte Hauptstadt der Normannen, mit dem Prix de Cauvicourt um 32.000 Euro stets ein Herz für arme Schlucker - Pferde, die seit dem 31. Oktober, also dem Beginn des Vincenner Winter-Meetings, keine 30.000 Euro angeschafft und seit 1. März der aktuellen Saison kein Rennen gewonnen haben.

Weiter lesen...

Bold Eagle auf dem Prüfstand

(nn) Grosbois, Freitag, 15. März 2019. …hatte es nach dem katastrophalen Auftritt im Grand Critérium de Vitesse am vergangenen Sonntag in Cagnes-sur-Mer sofort geheißen.

Weiter lesen...

Häuptlingstochter Pocahontas als Speerspitze

(nn) Europa, Mittwoch, 13. März 2019. Nicht allzu viel Freude dürften die deutschen Traber-Fans an den Vorstellungen ihrer Lieblinge gehabt haben, die mangels hiesiger Möglichkeiten europaweit auf vier verschiedenen Rennplätzen unterwegs waren.

Weiter lesen...

"JMB" superb und ohne Schwitzen

(nn) Laval, Mittwoch, 13. März 2019. Es geschieht nicht alle Tage, dass ein aktueller Amérique-Zweiter im 50.000-Einwohner-Städtchen Laval 280 Kilometer westlich von Paris um 24.750 Euro für Platz eins sein „présent“ gibt.

Weiter lesen...

Zweimal „aus der Kiste”

(nn) Padua, Sonntag, 10. März 2019. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als der Gran Premio Le Padovanelle für die Älteren in der 200.000-Einwohner-Stadt 30 Kilometer westlich Venedigs nicht in einem Aufwasch mit dem Gran Premio Citta’ di Padova erledigt wurde, trug man heuer wie in alter Väter Zeiten beide Prüfungen der Kategorie III um je 40.040 Euro an einem Tag aus.

Weiter lesen...

Für den Elitloppet kräftig Maß genommen

(nn) Cagnes-sur-Mer, Sonntag, 10. März 2019. Solvalla, nun freue Dich! Readly Express’ Umfeld war das erste, das eines der rosaroten Einladungskärtchen für den Elitloppet akzeptiert hat, und dies, obwohl Schwedens Kriterium-, Derby-, Europa-Derby-, Amérique- und Prix-de-France-Sieger in seiner 34 Starts umfassenden Karriere noch nie ein Match über die Sprintstrecke bestritten hatte.

Weiter lesen...

V75: „Piraten“ hebt auch diesen Schatz

(mw) Färjestad, Samstag, 9. März 2019. Über Nacht leichte Schneefälle, Temperaturen um den Gefrierpunkt und entsprechend schmieriges Geläuf machten auf Björn Goops Heimatpiste am Nordufer des Vänersees die V75-Arbeit nicht unbedingt zu einem samstagnachmittäglichen Vergnügen. 

Weiter lesen...

Avena Jet auch bei Versuch zwei grandios

(mw) Romme & Wolvega, Freitag, 8. März 2019. Getrennt marschieren, vereint kassieren: Einige tausend Kilometer voneinander entfernt versuchten Thorsten Tietz und Michael Nimczyk am Freitagabend, ans Geld fremder Länder zu kommen.

Weiter lesen...