Home / Info / Trabrennsport aus aller Welt  

Trabrennsport aus aller Welt

Erstes Fohlen auf Hanover Shoe Farms

(nn) Hanover / Pennsylvania, Donnerstag, 16. Januar 2020. Die Geburt des ersten Fohlens 2020 meldet Hanover Shoe Farms, Nordamerikas berühmteste und bedeutendste Zuchtstätte für die Standardbreds, die vor etwas mehr als hundert Jahren von Schuh-Fabrikant Lawrence Sheppard gegründet worden ist und seit Beginn der Statistiken durch die USTA an der Spitze der nordamerikanischen Züchter steht.

Weiter lesen...

New Dawn über Mittag, Oscar am Abend

Romme & Jägersro, Dienstag, 14. Januar 2020. Zwei starke Sieger legten Ehre für die deutsche Zucht ein - wenngleich der in Lasbek zur Welt gekommene Oscar L.A. wie zahlreiche seiner Stallgefährten im schwedischen Gestütbuch verzeichnet ist.

Weiter lesen...

Nur Drei kamen durch

Syrakus, Sonntag, 12. Januar 2020. Eine ziemlich namenlose Bande eröffnete an der an Siziliens Ostküste gelegenen 122.000-Einwohner-Stadt, im Altertum als Wirkungsstätte Archimedes‘ und Theokrits gerühmt, mit dem Gran Premio Nastro d’Oro die Serie der halbklassischen Prüfungen für die italienischen Vierjährigen - bzw. jene, die nicht den Verlockungen des sicheren Geldes in aller Herren Länder gefolgt, sondern jenseits der Alpen geblieben waren.

Weiter lesen...

Sieben auf einen Streich

(nn) East Rutherford / New Jersey, Samstag, 11. Januar 2020. …oder besser an einem Abend gelangen auf Nordamerikas nobelster Sulkysport-Adresse The Meadowlands Neuseelands Wunderkind Dexter Dunn.

Weiter lesen...

Prix de Belgique: La Ballérina ist zurück!

(nn) Vincennes, Sonntag, 12. Januar 2020. Vor einem Jahr war sie als deutliche Erste im Ziel gewesen, gewonnen hatte Bélina Josselyn den Prix de Belgique, in dem auf sportlichem Weg die letzten drei Eintrittskarten für den in 14 Tagen anstehenden Prix d’Amérique zur Debatte standen, jedoch nicht.

Weiter lesen...

Campo Bahias Debakel

(nn) Vincennes, Samstag, 11. Januar 2020. Es sollte die strahlende Wiedergutmachung für den am 22. Dezember unglücklich vergebenen ersten oder mindestens zweiten Rang im Critérium Continental werden - und wurde zum Debakel für Campo Bahia.

Weiter lesen...

Amérique-Pläne ade?

(nn) Bergsåker, Samstag, 11. Januar 2020. Nimmt man die alte Theaterweisheit für bare Münze, so ist für Propulsion ein Start im Prix d’Amérique in 15 Tagen Pflicht.

Weiter lesen...

Elsa aus der Kiste

(nn) Cagnes-sur-Mer, Donnerstag, 9. Januar 2020. Bis gestern Abend kurz vor 22.00 Uhr hatte Björn Goop die schwedische Hauptstadt bzw. deren Piste von Solvalla beehrt und quasi „en passant“ zwei Rennen gewonnen.

Weiter lesen...

Conrad Lugauer fällt lange aus

Blentarp, Sonntag, 5. Januar 2020. Nichts war es leider mit Glück im Unglück für Conrad Lugauer, der am Samstag beim Anspannen von der auskeilenden Kicki Lagö am Ellenbogen getroffen wurde, seine restlichen Fahrten absagen musste und wegen der blutenden Verletzung zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus überstellt wurde.

Weiter lesen...

Bilibili zum Dritten

(nn) Vincennes, Sonntag, 5. Januar 2020. Unweigerlich wurde man nach dem Prix du Calvados, der Generalprobe für den in 14 Tagen anstehenden Prix de Cornulier, an ein mittlerweile geflügeltes Wort des englischen Nationalspielers Gary Lineker erinnert, der frustriert bekannte: „Fußball ist ein Spiel zweier Mannschaften mit 22 Akteuren, und am Ende gewinnen immer die Deutschen.“

Weiter lesen...