++ Trauer um Karl-August Welsing - Der einstige Erfolgstrainer verstarb am Sonntag nach langer Krankheit im Alter von 68 Jahren ++ ++ Heute: Schwedische Rennen in Östersund (18:20 Uhr) und Halmstad (18:30 Uhr) ++ ++ Herzliche Glückwünsche gehen heute ins münsterländische Sassenberg, wo Franz Klein seinen 70. Geburtstag feiert ++ ++ Mittwoch: Thorsten Tietz' Sally's Love und Stall Habos Opalis mit Oskar Andersson in Solvalla (ab 18:15 Uhr) ++ ++ Donnerstag: Delicious Design und Excess Quick mit Andre Schiller, Puketorps Ikaruz mit Klaus Kern in Rättvik (ab 18:30 Uhr) ++

Wie werde ich Berufsfahrer?

Champion Michael Nimczyk

Berufsfahrer ist ein anerkannter Lehrberuf gemäß Berufsbildungsgesetz

  • Ausbildungsplatz bei einem Pferdewirtschaftsmeister mit Schwerpunkt TrabrennTraining.
  • Zwei – drei Jahre Lehrzeit
  • Staatliche Prüfung zum Pferdewirt mit Schwerpunkt Trabrenn-Fahren. (Entspricht der Gesellenprüfung im Handwerk

Berufsfahrer werden oft als „Catchdriver“ betitelt. Immer dann, wenn sie für fremde Besitzer/Ställe oder Trainer eine Fahrt in einem Rennen annehmen und vielleicht bis dahin mit dem Startpferd wenig vertraut sind. Diese Situation wird durch viel Erfahrung gemeistert.

(Bild: Berufsfahrerprüfung 2018)

 

Berufsfahrer 2018