++ Gramüller/Sparber-Double in Mailand: Erst gewinnt Ronja Walter mit Khalid das Monté überlegen in 1:13,6/1650 Meter, danach feiert Kiwi Fortuna (Andrea Farolfi), ebenfalls für die Besitzergemeinschaft Moschner/Schröder, in 1:13,2/1650 Meter ihren ersten Italien-Sieg - Odense: Siebter Dänemark-Erfolg für Larsson mit Heiner Christiansen (1:14,1/2140 Meter) - Larssons kleine Schwester Lotta beim Debüt Zweite in 1.17,5/2140 Meter - Solvalla: Raw Data (Andre Schiller) Siebte in 1:15,4/2140 - Bente Bigens Raya (Claes Sjöström) nach Führung Fünfte in 1:14,2/2140 Meter - Stall Habos Opalis (Rikard Skoglund) Fünfte in 1:13,0/2140 Meter - Bollnäs: Zweite Plätze für Stall Habos Climber (Tomas Pettersson) und Hector Boko (Rikard Skoglund), die sich auf 1:12,0 bzw. 1:11,5/1640 Meter verbessern ++ ++ Sonntag: Die heiße Derby-Phase beginnt - Toll besetztes Adbell-Toddington-Rennen (20.000 Euro) mit den ungeschlagenen Days of Thunder (Thorsten Tietz) und Teatox (Rudi Haller) - Im Stutenlauf ALL IN LOVE (Dion Tesselaar) und Gigi Barosso (Robin Bakker) - Orlando Jet in der Gold-Serie - Elf Rennen ab 9:00 Uhr ++ ++ Sonntag: Die Favoriten im 136. Österreichischen Traber-Derby (50.000 Euro/2600 Meter) kommen aus München - Jack is Back (Erich Kubes) und Heck M Eck (Christoph Schwarz) für das Team Lila bzw. die Besitzergemeinschaft Stall Gesvea/Johann Holzapfel u.a. gegen Paul Hellmeiers Power Uno (Jos Verbeeck) und Mon Amour Venus (Matthias Schambeck) - Karl Bürger Gedenkrennen (15.000 Euro/1600 Meter) für Dreijährige mit Joana (Christoph Schwarz) - Beginn 13:00 Uhr ++ ++ Montag: Dinslaken mit einer Sechser-Karte ab 19:00 Uhr ++ ++ Mittwoch: PMU-Soiree mit acht Rennen in München (ab 17:40 Uhr) ++

Die Gewinnchance

Orlando Jet

Gewinnchancen gibt es im Alltagssport (800 € bis 2.500 € Dotation pro Rennen) und in den gehobenen Rennen (z.B. Deutsches Traber-Derby, Breeders Crown, Zirkelrennen) mit einer Gesamtausschüttung von ca. 7.500.000 € pro Jahr.

Es finden in ganz Deutschland Trabrennen statt.

Ausgewählte bedeutende deutsche Trabrennpferde mit ihren Renngewinnen und Rekorden:  
Permit geb. 1945 234.489 € 1:17,0  
Simmerl geb. 1960 358.426 € 1:15,6  
Lord Pit geb. 1964 196.250 € 1:16,9  
Ada geb. 1975 431.388 € 1:15,9  
Babesia geb. 1976 521.753 € 1:13,8  
Diamond Way geb. 1982 729.200 € 1:14,5  
Reado geb. 1982 663.563 € 1:11,7  
Brendy geb. 1984 1.026.619 € 1:12,2  
Campo Ass geb. 1988 1.299.805 € 1:11,2  
Double Crown geb. 1988 628.031 € 1:13,0  
Sunset Lane geb. 1991 517.018 € 1:14,0  
Pik König geb. 1992 890.383 € 1:12,1  
General November geb. 1993 1.183.659 € 1:11,4  
Abano As geb. 1997 2.197.479 € 1:10,2  
Freiherr As geb. 1997 1.474.780 € 1:10,2  
Lets Go geb. 1999 1.113.355 € 1:11,8  
Unforgettable geb. 2002 894.854 € 1:09,9  
Brioni geb. 2003 1.400.105 € 1:09,7  
Classic Grand Cru geb. 2003 863.621 € 1:09,6  (Deutscher Rekord)
Russel November geb. 2003 1.287.013 € 1:09,8  
Nu Pagadi geb. 2005 637.191 € 1:10,9  
Orlando Jet geb. 2013 419.571 € 1:10,3  (Stand 07.12.2020)