++ Heute: Bajaro BR für die Besitzergemeinschaft Johann Holzapfel/Stall Gesvea und Stall Onlines Glaedar mit Antonio Greppi in Bologna (ab 15:25 Uhr) - Stall Gesveas Hector Eck mit Björn Goop in Åby (18:30 Uhr) ++ ++ Jägersro: Roman Thomaskamps Toto-Barosso-Schwester Bibi Barosso mit Robin Bakker im Finale zum Breeders Course für Zweijährige um 1.200.000 SEK sehr gute Dritte in 1:13,7/1640 Meter - Der dreijährige Comanche-Moon-Bruders Nibali beim Debüt mit Joakim Lövgren Zweiter in 1:17,1/2140 Meter - Solvalla: Galavorstellung von Stall Habos Twinkle Face, die mit Björn Goop in 1:12,6/2640 Meter überlegen auftrumpft ++ ++ Padua: Wieder ein erfolgreicher Ausflug des Gramüller/Sparber-Quartiers nach Italien - Oragos (1:15,4/1640 Meter) und Gabalier (1:15,7/1640 Meter) gewinnen mit Antonio Greppi - Lediglich Flying Blue geht leer aus ++ ++ Freitag: Deutsches Duell Larsson vs. Key Largo in Billund ++ ++ Samstag: Deutsche Amateurmeisterschaft in Hamburg - Drei Vorläufe, Finale und Trostlauf um ingesamt 35.000 Euro (Beginn 14:00 Uhr) ++ ++ Samstag: Neun Rennen in München-Daglfing ab 14:14 Uhr - Stutenderby-Vorlaufsiegerin Namanga Bo im Frei für Alle gegen Kentucky Bo ++ ++ Sonntag: Großer Preis von Deutschland um 40.000 Euro mit internationaler Top-Besetzung eingebettet in ein hochkarätiges Rahmenprogramm (Beginn 14:00 Uhr) ++ ++ Sonntag: 135. Österreichisches Traber-Derby (50.000 Euro/2600 Meter/17:15 Uhr) in der Wiener Krieau mit Italiano KP (Rudi Haller), Black Star (Josef Sparber) und Dellaria Venus (Christoph Schwarz) ++

Anschaffung und Unterhalt

Auktion

Rennpferde sind und bleiben ein Hobby.

Als Besitzer in den Trabrennsport einzusteigen, ist einfacher als Sie es sich vielleicht vorstellen. Auch wenn der Trabrennsport ein kostspieliges Hobby ist, ist es alles andere als nur ein Sport für die "oberen Zehntausend". Nichts ist spannender als an den Rails zu stehen und das eigene Pferd zum Sieg zu schreien, sich im Siegerring feiern zu lassen und nachher in der Rennbahngastronomie auf den Erfolg anzustoßen.

Sie können einen Traber schon für „wenige“ Euro erwerben, ob er allerdings ein Sieger wird, bleibt abzuwarten.

Oder Sie investieren 100.000 Euro und mehr, aber auch diese Summe ist keine Garantie!

Trabrennpferde werden von ihren Züchtern, Trainern, aktuellen Besitzern, auf dem freien Markt, auf ausgesuchten Auktionen oder auch im Internet angeboten.

Ein Pferd verursacht „laufende Kosten“: Schmied, Tierarzt, Nenn- und Startgelder, Transportgeld, Versicherung, Sattler, Training und  Vollpension. Da können schnell 1.000 € und einiges mehr im Monat zusammen kommen.

Aber der Traber lässt sich von allen Sportpferden am ehesten unterhalten.