++ Trauer um Karl-August Welsing - Der einstige Erfolgstrainer verstarb am Sonntag nach langer Krankheit im Alter von 68 Jahren ++ ++ Heute: Schwedische Rennen in Östersund (18:20 Uhr) und Halmstad (18:30 Uhr) ++ ++ Herzliche Glückwünsche gehen heute ins münsterländische Sassenberg, wo Franz Klein seinen 70. Geburtstag feiert ++ ++ Mittwoch: Thorsten Tietz' Sally's Love und Stall Habos Opalis mit Oskar Andersson in Solvalla (ab 18:15 Uhr) ++ ++ Donnerstag: Delicious Design und Excess Quick mit Andre Schiller, Puketorps Ikaruz mit Klaus Kern in Rättvik (ab 18:30 Uhr) ++

Wie schnell ist ein Traber?

Rekordlauf

Banks bei seinem Rekordlauf in Hamburg

Die Traberzucht ist eine Leistungszucht. Neben einer guten Abstammung ist der Rekord das wichtigste Merkmal für das Können eines Trabers.

Jedes startende Pferd hat einen „Kilometer-Rekord“.

 

Beispiel:

Benötigt ein Pferd für die Rennstrecke von 2.000 Meter zwei Minuten und 50 Sekunden, dann beträgt die Kilometer-Durchschnittszeit die Hälfte, somit eine Minute und 25 Sekunden (1:25,0).

Das ist die geforderte Qualifikationszeit.

Banks

Der in Deutschland gelaufene Rekord steht auf 1:09,9 und wird von Banks auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld gehalten.

Der von einem deutschen Traber gelaufenen Rekord im Ausland steht auf 1:09,6 (gelaufen von Classic Grand Cru in Solvalla,Stockholm/Schweden).

Die absolut schnellste, jemals gelaufene durchschnittliche Kilometerzeit erzielte Sebastian K mit 1:07,8. Das ist Weltrekord.

Die Geschwindigkeit beträgt mehr als 50 km/h.