++ Heute: Stall Gesveas Gigolo la Marc mit Kim Eriksson über die Meile in Örebro (14:10 Uhr) ++ ++ Bergsåker: Romanze für Murat Eryut und Sina Isik mit Oskar Kylin Blom Zweite in 1:15,9/2140 Meter ++ ++ Samstag: PMU-Soiree in Wolvega - Willem H Geersen Prijs um 11.000 Euro mit Winnetou DIamant (Micha Brouwer) und City Guide (Michel Rothengatter) - Nächster Sieg des Gustav-Diamant-Sohnes Panta Rhei (Robin Bakker)? - Am Start auch Velten Bellagio (Simon Woudstra), Velten von Steven (Jouni Nummi) und Robustus Ferro (Danny Brouwer) - Beginn 19:15 Uhr ++ ++ Sonntag: Zehn Prüfungen bei GelsenTrab ab 13:10 Uhr ++ ++ Sonntag: Serafino (Thomas Pribil), River Flow (Christoph Schwarz) und Jamai Raja BR (Robert Pletschacher) bei den PMU-Rennen in Wien (Beginn 15:50 Uhr) ++ ++ Sonntag: Prix de l'Ile de France (200.000 Euro/2175 Meter/Gruppe-I-Monté) in Vincennes ohne Flamme du Goutier, aber mit allen Platzierten aus dem Cornulier (Startzeit 15:15 Uhr) ++
Zauni - Rückkehr mit Bravour
22. Januar 2023

Charlottenlund, Samstag, 21. Januar 2023. Nach mehr als 1½ Jahren Zwangspause wegen einer Sehnenverletzung - letzter Auftritt war am 9. Juni 2021 in Laval - hatten sich Manfred und Ronja Walter für das Comeback ihres Zauni ein aus drei Bändern gestartetes Monté auf Kopenhagens altehrwürdiger Bahn ausgeguckt, zu dem der mit Höchstzulage bedachte 219.999 Euro schwere Klotz als 18:10-Favorit gehandelt wurde.

Anders als in Frankreich und Deutschland wird in Skandinavien auf der Bahn gedreht, und das bekam der sonst so pfeilschnell beginnende Quite-Easy-Sohn mehr schlecht als recht hin. Seine Anhänger sahen ihre Felle davonschwimmen, als er zusätzlich zu den 40 Metern, die er gemeinsam mit Akermann und Bonnies Celebrity auf den Monté-bewährten Diamond Flame (31:10) wettzumachen hatte, rund 25 weitere Meter draufpackte und mit weitem Abstand die 2.000 Meter als Letzter unter die Hufe nahm.

Nach einer Runde war er endlich richtig dran am Feld, 600 Meter vorm Ziel legte Ronja Walter den nächsten Gang ein, und Zauni tauchte allmählich tatsächlich in Schlagdistanz für Platz eins auf. Bis 50 Meter vorm Pfosten blieb unklar, welchen der vorderen vier Ränge der Deutsche ergattern könnte. Mit eisernem Willen biss sich der zehnjährige Hengst nach 1:15,9/2.040m um einen „Hals“ vor Concorde, Gloria Lane und Tempomacher Diamond Lane zum 32. Karriere-Sieg durch, der mit 10.000 DKR (ca. 1.340 Euro) belohnt wurde.

Video: https://replays.webstream.dk/player?date=2023-01-21&countrycode=DK&trackno=1&raceno=2