++ Heute: Tag 2 der Breeders Crown - Days of Thunder vs. Jimmy Ferro BR und Lockheed Draviet bei den dreijährigen Hengsten und Wallachen - Kein Triell bei den Stuten: Lumumba vs. Sunset boulevard, ALL IN LOVE muss erneut passen - Das Highlight zum Abschluss: Der Hauptlauf der vierjährigen Hengste und Wallache mit Wild West Diamant, Toto Barosso, Venture Capital, Winnetou Diamant, Bayard und Eaton - 14 Prüfungen ab 13:30 Uhr ++ ++ Mons: Son-Pardo-Sieger Éclat de Gloire gewinnt mit Loris Garcia in 1:13,4/2300 Meter das 100.000-Euro-Finale der Tour Européen du Trotteur Français und entreißt Feydeau Seven und Jos Verbeeck mit dem letzten Schritt den Gesamtsieg - Im Rahmen Versace Diamant mit Tom Karten Zweiter in 1:17,7/2300 Meter - Henk Grifts Garuda Fligny mit Micha Brouwer dis.rot ++ ++ Örebro: Stall Tirols Restless Heart (Conrad Lugauer) Siebte in 1:13,1/2100 Meter - Vice Versa Diamant (Jorma Kontio) steigert sich für die Besitzergemeinschaft M.S. Diamanten/Johann Holzapfel auf 1:11,6/1609 Meter, muss aus zweiter Reihe aber mit Rang vier vorliebnehmen ++ ++ Caen: Heiko Schwarmas Golfe Juan (Cedric Terry) Sechster in 1:12,8/2200 Meter ++
Wie gesponnen, so zerronnen…
13. Oktober 2021

Solvalla, Dienstag, 12. Oktober 2021. …scheint der bei der Siegerehrung in Lexington ganz dezent geäußerte Traum von Steuermann Yannick Gingras und Mitbesitzerin Michelle Crawford, die frischgebackene 1:07,7-Weltrekordlerin Atlanta, entsprechende Verfassung vorausgesetzt, 2022 im Elitloppet antreten zu lassen, sofern Trainer Ron Burke und die übrigen Teilhaber zustimmen. Natürlich waren die schwedischen Experten ob der Annonce sofort hellhörig und schauten, aus Schaden (um Propulsion) klug geworden, vorsichtshalber ins Regelbuch.

Weil derzeit ein Embryo Atlantas von einer Leihmutter ausgetragen wird, gelten im Bereich der UET besondere Regeln: Sowohl die Amme als auch die genetische Mutter, in diesem Fall also Atlanta, werden als trächtig angesehen, womit Atlanta ab 120 Tage nach dem Bedeckungstermin im Geltungsbereich der UET ebenso nicht (mehr) startberechtigt ist wie die ersten 180 Tage nach der Geburt des Fohlens.

Sollte die Ammenstute das Fohlen durch Abort verlieren oder bei einer Totgeburt dürfte die genetische Mutter 90 Tage später wieder an Rennen teilnehmen.