++ Heute: PMU-Abend in Wolvega ab 18:30 Uhr ++ ++ Vincennes: Charmy Charly AS gewinnt für den Stall A+S 2003 mit Paul Philippe Ploquin ein 68.000-Euro-Course-C in 1:12,7/2700 Meter ++ ++ Bergsåker: Riet Hazelaar dominiert unter neuer Regie von Daniel Wäjersten die Bronzedivision in 1:12,7/2140 Meter ++ ++ Sonntag: Zehn Rennen in München ab 14:00 Uhr - Elf Prüfungen anlässlich 20 Jahre Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V. ab 13:30 Uhr ++ ++ Donnerstag: Erstmals wieder PMU-Rennen in Mönchengladbach - Sieben Prüfungen ab 11:35 Uhr ++
Fruchtbarkeits-Tests bei Jushua Tree
27. März 2024

Paris, Mittwoch, 27. März 2024. Jushua Tree, Jean-Michel Bazires und der Franzosen große Hoffnung, was die kommenden Prix d’Amériques betrifft, ist nach dem im Galopp verpatzten Auftritt am 11. Februar im Prix Ovide Moulinet sofort in die Ruhe entschwunden und „hat sich in der ‚Dekompressionsphase‘ körperlich so weiter entwickelt, wie wir uns das vorgestellt haben.“ Das verriet „JMB“ in seiner wöchentlich erscheinenden Stall-Kolumne.

„Wir lassen uns jedoch Zeit mit ihm. Geplant ist der nächste Auftritt erst für Juni, und auch der nur dann, wenn es nicht brütend heiß ist. In den nächsten zwei, drei Wochen wird seine Fruchtbarkeit getestet. Gibt‘s dabei keine negativen Überraschungen, soll er ab Mai fürs Stallion-Geschäft syndikatisiert werden. Als Bold-Eagle-Sohn trägt er väterlicherseits über Ready Cash und Love You die beiden begehrtesten französischen Blutlinien und sollte zusammen mit seiner sportlichen Klasse für reißende Nachfrage als Deckhengst sorgen.“

Neben der Ecurie Olmenhof des Jan Kumpen, dessen grün-weiß gestreifte Farben der aus 21 Versuchen 16-fache „Winner“ und 722.150 Euro schwere Braune trägt, werden dann voraussichtlich die Ecurie du Mont Goubet, die Elevage Seventy One und Yannick Fouin mit im Zucht-Boot sein.