Home / Info / Trabrennsport a... / Emilion nervös - City Guide à la bonne heure  

Emilion nervös - City Guide à la bonne heure

Vincennes, Samstag, 09.02.2019. Schade, schade! Das Nervenkostüm machte Emilion beim ersten Frankreich-Engagement einen Strich durch die Rechnung.

Schon beim Fehlstart war der Vierjährige nicht zum Traben zu bewegen und kaum zu beruhigen. Obwohl Michael Nimczyk beim zweiten Versuch noch vorsichtiger zu Werke ging, vermochte er Emilion nicht auf den Beinen zu halten. Der Mommert-Schützling sprang ausgiebig, zeigte danach aber, was fehlerfrei möglich gewesen wäre. Emilion kam mit großen Schritten schnell ans Feld zurück und wurde vom Nimczyk ausgangs der Gegengeraden sogar zum Angriff geführt, bevor der Goldhelm auf die Disqualifikation - die spät angezeigt wurde - aufmerksam wurde.

Perfekt verlief der Prix de Gournay en Bray (47.000 Euro/2700 Meter) dagegen für beiden deutschen Schützlinge von Trainer Erwin Bot. Vor allem City Guide hinterließ bei seinem zweiten Vincennes-Sieg in Folge viel Eindruck, wurde seiner exponierten Favoritenrolle (17:10) vollauf gerecht und gewann  in 1:14,3/2700 Meter, ohne dass  Robin Bakker ein Finger rührte geschweige denn die Watte zog.

Den Bot-Triumph und den der Familie Gerrits perfekt machte Great Gatsby As. Jüngst noch als Vierter wegen Gangartproblemen aus der Wertung genommen, machte der Abano-As-Sohn, der mit Pierre Vercruysse bestens harmonierte, diesmal keinen falschen Schritt, fand nach einer Rochade mit City Guide ein Maßrennen und war im Ziel von seinem Stallgefährten nicht einmal weit geschlagen.

Ergebnis: http://www.geny.com/arrivee-et-rapports-pmu/2019-02-09-pmu-prix-de-gournay-en-bray_c1038161

Rennvideo: https://www.letrot.com/fr/replay-courses/2019-02-09/7500/2