++ Karlshorst: Thomas Reber gewinnt mit Woodbrown Beauty Vorlauf und Finale des Bernhard-Albers-Memorial ++ ++ Rättvik: Stall GESVEAs Zebou mit Andre Schiller beim Schweden-Debüt aus zweiter Reihe Zweiter in 1:17,2/2149 Meter - Mantorp: Stall Habos Opalis mit Rikard Skoglund Vierte in 1:14,0/2140 Meter ++ ++ Prag: Bei einem Gastspiel am Samstag gewinnt Robert Pletschacher mit Top Lavec und Pandroklus Eck, belegt überdies mit Fandjo Rang zwei und O.M. Dustin Platz vier ++ ++ Hagmyren: Erster Schweden-Erfolg für Franz-Josef Stamers Nelly Pepper, die unter Christina Hande ein Monté aus dem zweiten Band in starken 1:14,2/2160 Meter klar gewinnt ++ ++ Mittwoch: PMU-Lunch in Dinslaken mit fünf Rennen ab 11:35 Uhr ++ ++ Auch 2021 keine C-Bahn-Rennen in Hooksiel - Wegen fehlender Planungssicherheit durch die Covid19-Pandemie erfolgt bereits jetzt die Absage ++ ++ Auch Pfarrkirchen muss das Pfingstmeeting erneut canceln ++

GoTrabGo

Logo GoTrabGo

Aus den HVT-Regionalkonferenzen („Züchterfrühstücke“) 2015 hat sich die Initiative „GoTrabGo“ gebildet. Mit einer Ideensammlung gestartet, hat diese Initiative bereits erste Erfolge vorzuweisen. So wurde beispielsweise eine Anpassung des Auktionsrennen-Konzepts angestoßen, die Gleichberechtigung der Stuten und die Aufstockung der Züchterprämie bei Zirkelrennen erreicht und eine stärkere Würdigung der Züchter bei der Siegerehrung bewirkt. Besonders der neue Deckhengstkatalog auf der HVT-Website mein-trabrennsport.de fand viel Anklang bei den Deckhengsthaltern und Züchtern, auch dieses Projekt basiert auf einer GoTrabGo-Idee und wurde umgehend vom HVT umgesetzt.

Nächstes großes Ziel der Initiative ist die Etablierung eines Leitbildes in der HVT-Satzung. Dieses Leitbild soll ethische Grundsätze für den Trabrennsport festlegen – sowohl was den Umgang untereinander, als auch die Rolle des Trabrennsports in der Öffentlichkeit betrifft. Was zunächst nach einem starren Regelwerk klingen mag, soll allen Teilnehmern des Trabrennsportes eine Orientierung und eine gemeinsame Basis geben. Nur wenn wir, die Aktiven des deutschen Trabrennsports selbst, einen respektvollen und toleranten Umgang pflegen und für sauberen und fairen Rennsport sorgen, können wir dauerhaft erfolgreich sein.

Nur gemeinsam können wir den Trabrennsport in Deutschland erhalten und fördern! Jeder Einzelne repräsentiert einen Teil des deutschen Trabrennsports und ist gefragt, seinen Beitrag zum Erfolg zu leisten.

Auf der HVT-Mitgliederversammlung 2016 wurde der erste Entwurf des Leitbildes vorgestellt und diskutiert. Zur Mitgliederversammlung 2017 soll das Leitbild verabschiedet und in die HVT-Satzung aufgenommen werden – und dafür bitten wir um Ihre Unterstützung! Machen Sie sich mit dem Entwurf des Leitbildes vertraut und diskutieren Sie mit uns über die Ausgestaltung. Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen und selbstverständliche auch konstruktive Kritik!

Nutzen Sie für Ihre Rückmeldungen den direkten Weg an die Koordinatoren der Initiative oder das Kontaktformular.

Ansprechpartner:

  • Bernhard Rosengarten (E-Mail: b.rosengarten@gmx.de)
  • Dirk Frahm (E-Mail: info@gestuet-helenenhof.de)

 

Dokumente zum Download:

Ethische Grundsätze

 

GoTrabGo

 

Berichte über die Initiative:

 

GoTrabGo-Förderer

wir bedanken uns bei

  • Gestüt Weitkamp
  • Gestüt Helenenhof
  • Gestüt Messmann
  • Gestüt Oesterdieken
  • Stall Oberdorf
  • Stall Habo
  • Familie Nico Böker
  • Familie Hugo Böker
  • Christian Strobl
  • Wilhelm Bruns
  • Torsten Urbaniak
  • Peter Erwig
  • Willi Rode
  • Holger Hülsheger
  • Hubert Beckmann
  • Detlef Callsen
  • Bernhard Rosengarten
  • Peter Hoever
  • Traber Allianz
  • Schleswig-Holsteinischer Verein für Traberzucht und -Rennen
  • Verein deutscher Trabrennstallbesitzer und Traberzüchter Berlin e.V.

Möchten auch Sie die GoTrabGo Initiative unterstützen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.