++ Achtung: Heute ist Nennungsschluss für die drei gehobenen Rennen des Pfarrkirchener Pfingstmeetings 2022 ++ ++ Erster Nachwuchs für Goldy Stardust - Die Brocker-Stute brachte auf dem Gestüt von Arne Fiedler ein gesundes Stutfohlen zur Welt - Vater ist der Halb-Pacer Googoo Gaagaa ++ ++ Wien: Sabine Jacksons Charmy Charly AS startet mit Michael Schmid siegreich in die österreichische Derbysaison und gewinnt nach Kampf gegen Shining Star in 1:16,0/2100 Meter den Hambletonian-Preis ++ ++ Duindigt: Klarer Erfolg für Ronja Walter mit Fiobano in einem Grasbahn-Monté in 1:15,1/1900 Meter ++ ++ Achtung: Am Freitag, 20. Mai, ist Anmeldeschluss für den Amateurfahrer-Lehrgang in Berlin am 20. und 21. Juni ++ ++ Dienstag: Michael Nimczyk mit TomNJerry Diamant und Brady, Conrad Lugauer mit Remus Eck, Joakim Lövgren mit Palmyra und Henrik Thomsen mit Lisa Lisieux (ab 17:45 Uhr) ++ ++ Mittwoch: Vier voll besetzte PMU-Rennen plus zwei Rahmenprüfungen in Gelsenkirchen ab 11:35 Uhr - Nimczyk-Schützlinge Hindy Heikant und Lancaster mit Adrian Kolgjini in Åby (ab 18:27 Uhr) ++
Volle Abendkarte in Dinslaken
12. Mai 2022

(dintrab-press) Mit einem zehn Rennen umfassenden Programm setzen die Traber am heutigen Donnerstagabend am Dinslakener Bärenkamp ihre Veranstaltungsreihe fort. Der erste Start erfolgt um 18.30 Uhr.

Zwar wird es nicht ganz so rasant zugehen wie auf den amerikanischen Auto-Rennstrecken, nach denen die einzelnen Prüfungen benannt sind, doch auf mehr als 50 km/h kommen bekanntlich auch die durchtrainierten schnellen Vierbeiner. Sieben Rennen sind für Profis offen, zwei für Amateure, und zum Abschluss heißt es für ein Trabreiten „Start frei“.

Durch die Mitte des Programms zieht sich in den Rennen vier bis neun eine V6-Wette, in der ein Mindestauszahlungsbetrag von 3.500 Euro zur Verfügung steht.

Sprintqualitäten gefragt

Zweimal geht es über die Dinslakener Sprintdistanz von 1.750 Metern. Neben der Auftaktprüfung, die durch Waikiki Fortuna (Jani Rosenberg) nach Hamburg entführt werden könnte, ist das auch im Hauptrennen an fünfter Stelle der Karte für die Gewinnreichen der Fall.

Bei dieser Gelegenheit kann Duke of Carless (Robbin Bot) seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen, denn am letzten Dinslakener Renntag war der Franzose mit 288.000 Euro Gewinnsumme auf der Langstrecke souverän siegreich. Die sieben Widersacher, darunter die aus den Niederlanden anreisenden Fuggedaboutit (Tom Kooyman), Durk M Boko (Frans v.d. Blonk) und Urbanio (Jounni Nummi) werden ihm die Aufgabe aber nicht leicht machen.

V6-Wette mit 3.500 Euro Garantie

Die V6-Wette ist dann schon in vollem Gange, denn sie startet bereits zuvor im 4. Rennen. In der Anfängerklasse hat noch kein Teilnehmer gewinnen können, doch dank eines kürzlichen zweiten Ranges könnte das vorranging Lotte Greenwood (Danny den Dubbelden) gelingen, während Massimoh (Tom Kooyman) zwar noch nicht in der Nähe der besseren Plätze war, aber schon einen für diese Klasse bemerkenswert schnellen Rekord besitzt.

Noch offener erscheint das dritte Rennen der V6-Wette, treffen hier doch vier Debütanten auf drei Pferde, die schon einmal gestartet sind, dabei aber noch kein Geld verdient haben.

Die zweite V6-Halbzeit beginnt im 7. Rennen mit einem stark besetzten Amateurfahren, in dem etliche Teilnehmer eine Siegchance besitzen. In Dinslaken erfolgreich waren in diesem Jahr schon Georgies Joker (Julia Holzschuh) und Velten Revenge (Thomas Maaßen).

Eine klare Favoritin hat dagegen das 8. Rennen, denn Kampala Newport (Robbin Bot) hat von ihren letzten fünf Rennen nur eins nicht gewonnen, als sie sich eine Galoppade leistete. Ähnlich erging es Percy (Jochen Holzschuh) beim letzten Auftritt, so dass er im 9. und damit die V6-Wette abschließenden Rennen etwas gutzumachen hat, was dem bereits zweifachen Dinslakener Saisonsieger gelingen sollte.

Tolles Trabreiten zum Ausklang

Die Sulkys können vor dem letzten Rennen schon einmal abgewaschen werden, denn für die Abschlussprüfung werden die Sättel ausgepackt. Ein kleines, aber qualitätvolles Sechserfeld geht auf die Reise, in dem die gutklassigen Joe Cocker (Nikita Menger) und Great Gatsby As (Ronja Walter) die nicht einfache Aufgabe haben, auf den in dieser Disziplin gleichfalls schon bewährten Charity-Traber Hope for Children (Sina Baruffolo) 25 Meter aufholen zu müssen.

Die nächste Rennveranstaltung in Dinslaken ist am Pfingstmontag, 6. Juni, mit Rennbeginn 13.30 Uhr vorgesehen.

Tipps:

1. Rennen: Waikiki Fortuna – Lady Quick – Inman, chancenreich: Always a Pleasure

2. Rennen: Lilly Star – Drafi Hall – Queens New York, chancenreich: Koraal D

3. Rennen: Andrala – Atlanta – Hactiva, chancenreich: Eisenberg

4. Rennen: Lotte Greenwood – Massimoh – Macci Marcelino, chancenreich: Cattleya JR

5. Rennen: Duke of Carless – Durk M Boko – Urbanio, chancenreich: Fuggedaboutit

6. Rennen: Minerva Newport – Pan Am Wood – Velten von Steven, chancenreich: Hynder Deve

7. Rennen: Velten Revenge – Georgies Joker – James Moko, chancenreich: Quelle Fleur

8. Rennen: Kampala Newport – Lazy Breeze – Niki Hanover, chancenreich: Italian Dynamite

9. Rennen: Percy – Klarissa Velten – Robert Streamline, chancenreich: Lancome Boko

10. Rennen: Joe Cocker – Great Gatsby As – Hope for Children, chancenreich: Call On Me Ranais