++ Karlshorst: Thomas Reber gewinnt mit Woodbrown Beauty Vorlauf und Finale des Bernhard-Albers-Memorial ++ ++ Rättvik: Stall GESVEAs Zebou mit Andre Schiller beim Schweden-Debüt aus zweiter Reihe Zweiter in 1:17,2/2149 Meter - Mantorp: Stall Habos Opalis mit Rikard Skoglund Vierte in 1:14,0/2140 Meter ++ ++ Prag: Bei einem Gastspiel am Samstag gewinnt Robert Pletschacher mit Top Lavec und Pandroklus Eck, belegt überdies mit Fandjo Rang zwei und O.M. Dustin Platz vier ++ ++ Hagmyren: Erster Schweden-Erfolg für Franz-Josef Stamers Nelly Pepper, die unter Christina Hande ein Monté aus dem zweiten Band in starken 1:14,2/2160 Meter klar gewinnt ++ ++ Mittwoch: PMU-Lunch in Dinslaken mit fünf Rennen ab 11:35 Uhr ++ ++ Auch 2021 keine C-Bahn-Rennen in Hooksiel - Wegen fehlender Planungssicherheit durch die Covid19-Pandemie erfolgt bereits jetzt die Absage ++ ++ Auch Pfarrkirchen muss das Pfingstmeeting erneut canceln ++
Straubing gibt ein starkes V7-Versprechen!
08. April 2021

(trab-sr). Die Trabrennbahn Straubing gibt ab kommendem Renntag ihren Wettkunden eine lukrative Zusage für die kommenden Monate: „Wir versprechen, an den nächsten zehn Straubinger Renntagen, an denen mindestens sieben Rennen gestartet werden, jeweils eine V7-Wette mit einer Garantieauszahlung von 10.000 Euro anzubieten!“ Auftakt zu dieser Aktion, die von zwei privaten Unterstützern abgesichert ist, ist an diesem Samstag, wenn ab 13.30 Uhr insgesamt neun Rennen gestartet werden.

Sieben Sieger gilt es an den mindestens zehn nächsten Renntagen in Straubing richtig vorauszusagen, zumindest dann, wenn sieben und mehr Rennen auf der Gäubodenbahn gestartet werden. Dabei wird jeden Renntag in der V7-Wette eine Mindestauszahlung von 10.000 Euro garantiert. Die deutschen Rennveranstalter haben sich bei Einführung der V7-Wette darauf verständigt, dass die Garantieauszahlung mindestens 10.000 Euro betragen muss. Die Wettart wird in Straubing unabhängig vom Veranstaltungstag und –zeitraum angeboten, also auch bei den PMU-Mittagsrennen, sofern drei Zusatzrennen zustande kommen. Der Mindesteinsatz beträgt 20 Cent.

„Für die Rennbahn in Straubing ist dies gerade in der jetzigen wirtschaftlich schwierigen Zeit eine Möglichkeit, wieder verstärkt in den Fokus der Wetter zu rücken“, freut sich Rennvereinsvorsitzender Josef Schachtner, ab Samstag die beliebte Wettart nun auch in Straubing regelmäßig anbieten zu können. Dies ist aber nur deshalb möglich, da das finanzielle Risiko der Garantieauszahlung von zwei privaten Unterstützern getragen wird, die vom Produkt der V7-Wette überzeugt sind, wenn diese regelmäßig angeboten wird. Zugleich stehen sie der Straubinger Rennbahn nahe, so dass sie das Projekt auf der Gäubodenbahn starten wollten. „Gemeinsam wollen wir das Potenzial in der V7-Wette noch stärker herausarbeiten.“

Insgesamt stehen damit an den nächsten zehn V7-Renntagen in Straubing mindestens 100.000 Euro an Garantieauszahlungen im Raum. „Sollte es einen Jackpot geben, wird dieser am folgenden Renntag ausgeschüttet und es ist vereinbart, dass die Mindestgarantie rund das Zweieinhalbfache des angefallen Jackpots betragen wird“, sagt Schachtner. Damit ist klar, dass das Projekt auch in das Jahr 2022 laufen wird. „Wir haben in diesem Jahr noch neun Renntage im Kalender. An einem PMU-Renntag im September werden wir mit Rücksicht auf einen Großrenntag in Daglfing vier, maximal fünf Rennen veranstalten“, gibt Schachtner einen Ausblick.

Letztlich ist die Einführung der V7-Wette mit dem Garantieversprechen die logische Fortsetzung einer Entwicklung der vergangenen Jahre. Der Rennverein Straubing hat mit der Einführung des deutsch-französischen Totos den deutschen Wettern vor allem in der Sieg- und Platzwette ein attraktives Wettangebot unterbreitet und dabei auch Rückflüsse für den deutschen Rennsport gesichert.

Gemeinsam mit den Rennvereinen Berlin-Karlshorst, Dinslaken, Gelsenkirchen, Hamburg-Bahrenfeld, Mönchengladbach und München-Daglfing wurden 2019 die Abzüge bei der Sieg- und Platzwette gesenkt, die Wettbestimmungen angeglichen und dadurch die Voraussetzung geschaffen, damit seit Mai 2020 auch Totalisatorumsätze aus dem Ausland in den deutschen Toto-Pool vermittelt werden können.

Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen kann die V7-Wette, wie alle anderen Wettarten auch, ausschließlich über die gängigen Wettanbieter im Internet gewettet werden. Die Wettabgabe ist schon ab dem Vortag möglich, wenn die Wettscheine „scharf gestellt“ sind. Folgende Vermittler übertragen die Rennen und führen das Wettangebot aus Straubing:

www.wettstar-pferdewetten.de
www.trotto.de
www.pferdewetten.de
www.racebets.com
www.pferdewetten-jaxx.de
www.onextwo.de

V7-Versprechen