++ Heute: Stall Gesveas Gigolo la Marc mit Kim Eriksson über die Meile in Örebro (14:10 Uhr) ++ ++ Bergsåker: Romanze für Murat Eryut und Sina Isik mit Oskar Kylin Blom Zweite in 1:15,9/2140 Meter ++ ++ Samstag: PMU-Soiree in Wolvega - Willem H Geersen Prijs um 11.000 Euro mit Winnetou DIamant (Micha Brouwer) und City Guide (Michel Rothengatter) - Nächster Sieg des Gustav-Diamant-Sohnes Panta Rhei (Robin Bakker)? - Am Start auch Velten Bellagio (Simon Woudstra), Velten von Steven (Jouni Nummi) und Robustus Ferro (Danny Brouwer) - Beginn 19:15 Uhr ++ ++ Sonntag: Zehn Prüfungen bei GelsenTrab ab 13:10 Uhr ++ ++ Sonntag: Serafino (Thomas Pribil), River Flow (Christoph Schwarz) und Jamai Raja BR (Robert Pletschacher) bei den PMU-Rennen in Wien (Beginn 15:50 Uhr) ++ ++ Sonntag: Prix de l'Ile de France (200.000 Euro/2175 Meter/Gruppe-I-Monté) in Vincennes ohne Flamme du Goutier, aber mit allen Platzierten aus dem Cornulier (Startzeit 15:15 Uhr) ++
Kurzweiliger PMU-Lunch bei Gelsentrab
20. Januar 2023

(GelsentrabPR) – Die erste Tagesprüfung könnte direkt ein Favoriten-Sieg werden, denn den letzten fehlerhaften Auftritt sollte man Kronos Centaur nicht übelnehmen. Hier sprang er direkt hinter dem Startwagen und fehlerfrei dürfte er mit dem Champion kaum zu „putzen“ sein. Conroy zeigte sich zuletzt im Park in bester Laune und holte sich einen feinen Erfolg. Netflix musste unterwegs einiges tun, stand das Pensum nicht bis zuletzt durch. Shanty, Liwlife und auch ein gut aufgelegter Haut en Couleur sind allesamt Kandidaten für die Ränge zwei bis drei.

Im Preis von Caen könnten einige Fragezeichen aufkommen, denn die Suche nach einem Sieger sieht alles andere als einfach aus. Nyx Hillperon hatte zuletzt keinen einfachen Rennverlauf, endete noch gut, Iamtheonewhoknocks setzt sich immer wieder bestens ein, Kaiserhof Newport kann ebenfalls eine solche Aufgabe lösen, Kenickie Kite sollte man auch nie unterschätzen und auch Mr Blitzer Byd liefert immer wieder ab. Er verfügt über viel Speed und Kampfgeist. Zögernd entscheiden wir uns für den de Jong-Schützling. Jacy di Quattro sollte man schon alleine wegen des Catchdrivers beachten.

Im dritten Rennen des Tages gehen wir mit Bradford, der sich nach seiner Pause in Gelsenkirchen gut präsentierte. Auch bei seinem dritten Rang in Hamburg lief er nicht übel. Die Gegnerschaft ist überschaubar, sein Hauptkontrahent Di Ospeo setzte einige Monate aus und wird diesen Start wohl noch benötigen. Ouverture ließ in Hamburg ein wenig den Kampfgeist vermissen, setzte sich im Park auf den letzten Metern schon des Öfteren vorzüglich ein. Kaithlynn Star besitzt einen eher durchwachsenen Formenspiegel, aber…..sie geht heute barfuß und konnte so schon in Gelsenkirchen gegen starke Mitstareiter gewinnen.

Im Preis von Carentan werden Kandidaten angesprochen, die bisher nicht mehr als 600 € verdient haben, daher erscheint hier vieles möglich. Loric Runancy genoss in Dinslaken viel Vertrauen, sprang hinter dem Startwagen und zeigte noch eine ansprechende Leistung. K Blixen TU fühlt sich in Gelsenkirchen wohl, präsentierte zwei nette Leistungen. Beim Ehrenplatz war die Stute nicht weit geschlagen. Virtual Reality ist äußerst nobel gezogen und kann sicherlich mehr, als das bisher gezeigte. Takaya Viking BK holte sich zuletzt eine neue Bestmarke. Ob das hier für den Sieg reicht?

Das letzte Rennen des Tages sollte sich ELUISE nicht nehmen lassen. Der Erfolg in Hamburg war sehenswert, hier schlummert Potential. Parodie Vrijthout gewann am Bärenkamp, so einfach wird es hier nicht. Oase Vrijthout scheint sich auf dem dritten Platz wohlzufühlen. Die Stute traf in der Vergangenheit auf tolle Kontrahenten, als Siegerin wäre sie denkbar, allerdings nur, wenn erstgenannte ausfallen sollte. Gentels Ass trabte in Mönchengladbach alles andere als sauber, setzte daraufhin ein wenig aus.

Der nächste Renntag im GelsenTrabPark findet am 2.Februar 2023 statt und ist ebenfalls ein PMU-Lunch-Raceday.