++ Die Termine der Amateur-Europameisterschaften 2024 stehen: Die Amazonen sind am 28. April auf Malta im Einsatz, die Herren am 15. und 16. Juli in Belgien - Julia Holzschuh und Peter Platzer vertreten Deutschland ++ ++ Heute: Team Neuhofs River Flow in Neapel Nichtstarter ++ ++ Freitag: Sieben Rennen, davon sechs für die PMU, in Hamburg - Beginn 10:51 Uhr ++ ++ Samstag: Maximilian Schulz mit Neuerwerbung Hawai Song bei der PMU-Matinée in Wolvega (11:15 Uhr) ++ ++ Sonntag: Vier PMU- und vier Rahmenrennen in Mariendorf ab 11:00 Uhr ++ ++ Sonntag: Prix de Paris über 4150 Meter in Vincennes mit Vorjahressiegerin Ampia Mede SM, aber ohne Idao de Tillard ++
Kann Kyriad Newport nachlegen?
01. Februar 2023

(GelsentrabPR) – Endlich findet wieder an einem begehrten Sonntag ein Renntag im GelsenTrabPark statt. Zehn Prüfungen kommen zur Austragung, mit 89 Teilnehmern. Auch eine nicht einfach zu lösende V-7 Wette wird angeboten. Garantieauszahlung 10.000! Start zum vierten Rennen. Ebenfalls gibt es mit Beginn des siebten Rennens eine V-4 Wette (Garantieauszahlung 2.000 €). Im letzten Rennen wird dann noch ein Jackpot in der Viererwette (1326,78 €) angeboten. Ein spannender Nachmittag im Park ist somit vorprogrammiert.

In der Auftaktprüfung besitzt ELUISE gute Möglichkeiten, ihre letzte Leistung in Vergessenheit geraten zu lassen. Die Stute wird sicherlich etwas verändert an den Ablauf kommen, zuletzt machte sie sich sehr schief und drängelte ständig nach innen. Mirone TS zeigte nach einer kurzen Pause eine ansprechende Leistung, wird sich gesteigert präsentieren. Arionas BE wird diesen Start wahrscheinlich noch benötigen, verfügt über Talent.

Im Aus Liebe Zum Rennsport-Rennen könnte der Goldhelm direkt nachlegen. Rushida, zuletzt fehlerhaft, verfügt über viel Klasse, der Erfolg zuvor in Gelsenkirchen war sehendwert. Loric Runancy beherrschte die Gegner, konnte jederzeit leicht zulegen. Ein Pferd für die Dreierwette könnte Grahish Cash sein, der sich auf den letzten Metern gut anbot. Bitcoin konnte seinen Erfolg aus Dezember nicht bestätigen.

Die dritte Tagesprüfung könnte ein gefundenes „Fressen“ für Kyriad Newport sein. Obwohl sie am Start leicht rumpelte, konnte sich die Breeders-Crown Siegerin gegen namenhafte Gegnerschaft durchsetzen. Campione Mio zeigte in Mönchengladbach, dass er seine Gewinnsumme nicht im Lotto gewonnen hat. Die Vorstellung war stark, streckenweise außen, ohne Führpferd überlief er schließlich Tsunami Diamant, der heute sicherlich eine deutlich bessere Leistung zeigen wird. 

Mit dem Wettstar Teamwetten-Cup beginnt zugleich die V7-Wette (Garantieauszahlung 10.000 €). Shanty zeigte in der Hand des Trainers tolle Leistungen, bleibt abzuwarten, wie ihr Besitzer mit der Stute zurechtkommt. Oneamission SH steht nach zahlreichen Ehrenplätzen zum Sieg an. In Mönchengladbach sprang sich Lord Greenwood frühzeitig um alle Chancen, der Erfolg hier war sehr einfach.

La Vie en Rose enttäuschte in Berlin-Mariendorf ein wenig, über die Klasse der Stute gibt es nichts zu diskutieren. Mass Finest könnte das Dark Horse in dieser Prüfung sein. Sie mag schnelle Rennen und besitzt enorm viel Speed. Villeneuf ist immer in der Lage alle hinter sich zu lassen.

Das Wettstar News-Rennen ist nicht einfach zu lesen. Ivy Fortuna überrascht hin und wieder, darf nicht übersehen werden. Easton AV traf es in Wolvega zu schwer an, beim Ehrenplatz in Dinslaken kam er einem Seriensieger ziemlich nahe. Ivano Petnic zeigte eine gute Schlussleistung, ist insgesamt sehr zuverlässig. Karin Hazelaar und Heavenly Dreamgirl besitzen ebenfalls Siegchancen.

Im siebten Rennen sollten sich die zwei Holzschuh-Trainigsgefährten Kaiser Hazelaar und Karla Hazelaar um die Siegerkrone streiten. Doch auch Heloise de Mai sah im Probelauf nicht übel aus und könnte den Vorgenannten gefährlich werden.

Handy Wise wird in starker Hand vorgestellt, beide konnten bereits auf die Siegerparade gehen. Iamtheonewhoknocks sammelt fleißig Platzgelder, scheint nicht mehr ganz so schlagkräftig zu sein. Nyx Hillperon hatte keinen optimalen Rennverlauf, musste sich einem starken Kaiserhof Newport geschlagen geben. Jaques Villeneuve ist auch alles andere als Kanonenfutter. Die Wahl des Siegers erscheint alles andere als einfach zu sein.

Befindet sich im Preis der Wettstar Freunde Kameraad nach seiner Pause nur annähernd auf Hundert, dürfte es kein Verlieren geben. Ouverture hielt ihren Ehrenplatz bis ins Ziel inne, hatte allerdings gegen den späteren Sieger nichts entgegenzusetzen. Itseblitz wird immer konstanter, ein voller Erfolg wäre verdient.

Zum Abschluss treten erst einmal Fragezeichen auf. Einige Kandidaten scheinen in der Lage zu sein, hier auf die Ehrenrunde gehen zu können. Lotte Greenwood beginnt wie die Feuerwehr, hat allerdings kurz ausgesetzt. Huppel de Pup musste in Gladbach einiges tun, um in Front zu kommen. Zeigte eine starke Vorstellung, tritt heute aber in Amateurhand an. Love Heuvelland enttäuscht nie, auch Perfect Dream ist ein heißer Kandidat für die Goldmedaille.