++ Britt Grift (Beauty Flower CG und Quelle Fleur) und Tim Schwarma (Lordano Ass) gewinnen die Trabfahren bei der Feiertagsveranstaltung in Saarbrücken ++ ++ Romne: Vice Versa Diamant mit Jorma Kontio im Charlie Mills Race Dritter in 1:15,0/3160 Meter - Im Rahmen Stall Gesveas Hera Eck und Bajaro BR mit Kaj Widell unplatziert bzw. fehlerhaft ++ ++ Mittwoch: Stall Habos Namanga Bo (Rick Ebbinge) vertritt Deutschland mit Startnummer 1 bei der European Championship for Mares (200.000 Euro/2140 Meter) in Solvalla ++ ++ Freitag: Tag 3 der Derby-Meetings 2022 - 44.000 Euro in der Int. Derby-Meisterschaft der Amateure - Je 15.000 Euro im Bruno-Cassirer-Rennen und im Derby-Marathon über 3200 Meter - 14 Rennen ab 16:30 Uhr ++
Fahrer-WM: Tetrick und Forss am ersten Tag siegreich
21. Februar 2015

Am heutigen Samstag hat die Weltmeisterschaft der Trabrennfahrer in Australien begonnen. Auf der 1400 Meter-Bahn Tabcorp Park in Menangle fanden zwei der insgesamt 20 Läufe statt. Das erste Rennen (Pacer) sicherte sich der US-Profi Tim Tetrick, der bereits seit einigen Tagen in Neuseeland und Australien unterwegs ist und sich entsprechend akklimatisieren konnte, mit einem 110:10-Außenseiter. Lokalmatador Chris Alforw und "Kiwi" Dexter Dunn belegten dahinter die Plätze, die Europäer landeten hinter den ungewohnten Pacern in der zweiten Hälfte des Tableaus mit Tony Le Beller als Fünftem und bestem aus der "Alten Welt".

WDC_Tag1

"Die Letzten werden die Ersten sein", dachte sich Mika Forss wohl vor dem zweiten Lauf, nach Platz 10 in Heat 1. Mit der 105:10-Chance On Thunder Road NZ, einem Traber, gewann er vor Guillermo Adrover aus Spanien und dem favorisierten Jody Jamieson aus Kanada. Titelverteidiger Pierre Vercruysse kam zweimal auf dem neunten Rang ein und liegt damit im Zwischenklassement auf dem letzten Platz. Bester Europäer ist Mika Forss auf Platz drei.

Nach zwei Läufen führt Tim Tetrick das Klassement an, vor dem Australier Chris Alford - mit den Leistungen des eigenen Vertreters sind die Gastgeber natürlich zum Start des Wettbewerbs hochzufrieden. Am Sonntag reist der Tross weiter nach Newcastle, wo drei Läufe stattfinden (Starterlisten). Dort wird Mika Forss dreimal weit vorn erwartet, die Gastgeber attestieren ihm mit Son of a Star, Go Lassie Go und Satu NZ beste Chancen, die Führung in der Gesamtwertung zu übernehmen.

Der Punktestand nach den ersten zwei Rennen:

  1. Tim Tetrick (USA) 21
  2. Chris Alford (AUS) 19
  3. Mika Forss (FIN) 18
  4. Guillermo Adrover (ESP)  17
  5. Jody Jamieson (CAN) 16
  6. Dexter Dunn (NZL) 12
  7. Knud Mønster (DEN) 10
  8. Vidar Hop (NOR) 8
  9. Tony Le Beller (FRA) 7
  10. Pierre Vercryusse (FRA) 4

 

Die vollständigen Ergebnisse beider Rennen finden Sie hier: http://www.harness.org.au/meeting-results-wdc.cfm?mc=PC210215

Video 1. Lauf: https://vimeo.com/120228441

Video 2. Lauf: https://vimeo.com/120229868

 

Weitere aktuelle Videos auf dem Vimeo-Kanal der WDC15: https://vimeo.com/channels/wdc15

 

(21.02.2015)