Fast schneeweißer Schimmel geboren
23. März 2020

(nn) Le Châtelet en Cher, Sonntag, 22. März 2020. „An Tagen wie diesen“ hat nicht nur der Trabrennsport weltbewegendere Themen zu stemmen. Da werden kleine Geschichten, die sonst unter den Tisch fallen würden, manchmal zu Hoffnungsschimmern. Die Élevage des Charrons in Le Châtelet en Cher rund 280 Kilometer südlich von Paris meldete am Sonntag die Geburt eines fast schneeweißen Hengstfohlens, was insofern ungewöhnlich ist, weil Schimmel der Traberrasse, ohnehin eine Rarität, gemeinhin mit mehr oder weniger dunklem Fell geboren werden, das im Lauf der Jahre immer weißer wird.

Schon Mutter Diva de Nacre, eine von Björn Goop in seiner Frankreich-Dependance trainierte Norginio-Tochter, die mit zwei Siegen und 24.985 Euro an Gewinnen Anfang 2019 als Sechsjährige in die Zucht genommen wurde, ist als ziemlich weißer Schimmel zur Welt gekommen, wie Züchter Damien Mallet berichtete. „Wird der Name akzeptiert, soll er Keops des Charrons heißen.“ Vater des kleinen Hengstes ist Sam Bourbon.