++ Heute: Stall Gesveas Gigolo la Marc mit Kim Eriksson über die Meile in Örebro (14:10 Uhr) ++ ++ Bergsåker: Romanze für Murat Eryut und Sina Isik mit Oskar Kylin Blom Zweite in 1:15,9/2140 Meter ++ ++ Samstag: PMU-Soiree in Wolvega - Willem H Geersen Prijs um 11.000 Euro mit Winnetou DIamant (Micha Brouwer) und City Guide (Michel Rothengatter) - Nächster Sieg des Gustav-Diamant-Sohnes Panta Rhei (Robin Bakker)? - Am Start auch Velten Bellagio (Simon Woudstra), Velten von Steven (Jouni Nummi) und Robustus Ferro (Danny Brouwer) - Beginn 19:15 Uhr ++ ++ Sonntag: Zehn Prüfungen bei GelsenTrab ab 13:10 Uhr ++ ++ Sonntag: Serafino (Thomas Pribil), River Flow (Christoph Schwarz) und Jamai Raja BR (Robert Pletschacher) bei den PMU-Rennen in Wien (Beginn 15:50 Uhr) ++ ++ Sonntag: Prix de l'Ile de France (200.000 Euro/2175 Meter/Gruppe-I-Monté) in Vincennes ohne Flamme du Goutier, aber mit allen Platzierten aus dem Cornulier (Startzeit 15:15 Uhr) ++
Doping-Ring: Der Nächste wandert in den Knast
20. Januar 2023

New York, Donnerstag, 19. Januar 2023. Zwei Monate nach den Strafmaßen für die Herren Rene Allard, Richard Banca (27 bzw. 30 Monate) und Tierarzt Louis Grasso (50 Monate) verkündete Mary Kay Vyskocil, US-Staatsanwältin für den Southern District des Bundesstaates New York, einen weiteren Schuldspruch.

Standardbred-Trainer Nick Surick, einer der Hauptakteure und -profiteure des vor zwei Jahren gesprengten Doping-Ringes, der in Nordamerika im Traber-, Pacer- und Galopper-Lager sein massives Unwesen trieb, muss, so das Urteil rechtskräftig wird, für 62 Monate hinter schwedische Gardinen und dazu die unglaubliche Summe von 42.752.532 US-Dollar als Ersatz für den Schaden löhnen, den er dem Rennsport im allgemeinen und den Besitzern der gegen seine Rösser angetretenen Pferde verursacht hat.

Damit nicht genug: Wie seine Mit-Doper bzw. Beschaffer von Dopingmitteln kann Surick nach Ablauf der Strafe seinen Job nicht einfach wieder aufnehmen. Die Rennsportbehörden der einzelnen US-Bundesstaaten sind nicht verpflichtet, ihnen eine neue Lizenz auszustellen.

Geht es nach Russell Williams, dem Präsidenten der United States Trotting Association, werden sie für immer vom Sulkysport suspendiert: „Wir wollen keine Betrüger und Tierquäler in unserem Sport. Der muss, schon allein um das Vertrauen der Wetter nicht zu erschüttern, so sauber wie irgend möglich daher kommen. Die USTA steht mit der Arbeit der Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden auf einer Stufe.“

Die Richterin hatte Surick in ihrer Urteilsbegründung vorgeworfen, seine Pferde ohne Rücksicht auf Verluste, bleibende Schäden oder sogar den Tod - in abgehörten Telefonaten war von Suricks „Todescamp“ die Rede - gedopt und damit die gesamte Pferdesport-Industrie in Misskredit gebracht zu haben.