++ Heute: Sarah Kube mit Paris Turf in einem mit nur fünf Pferden besetzten Reiten über 1640 Meter in Jägersro - MIchael Nimczyk mit Con Crowe, Lauria Inferior S. und Django Hill (gegen den Berliner Doppelsieger Beethoven Gar mit Jörgen Sjunnesson) - Amazonenfahren mit Gaya de Pervenche (Hanna Lähdekorpi) und Victorymoko (Patricia van der Meer) - Beginn 17:45 Uhr - Stall Habos Julia Sisu mit Per Nordström und Gabriele Pohlmanns Filippa B.J. mit Jorma Kontio in Läufen der Margaretas Tidiga Unghästserie (je 620.000 Kronen) für dreijährige Stute in Solvalla (ab 18:20 Uhr) ++ ++ Rättvik: Stall Gesveas Hera Eck mit Sybille Tinter Sechste in 1:15,4/2140 Meter, Bajaro BR mit Kaj Widell Dritter in 1:16,1/2140 Meter ++ ++ Mittwoch: Auftakt des Juli-Meetings in Hooksiel - Neun gut gefüllte Rennen ab 18:00 Uhr ++ ++ Sonntag: Comeback der C-Bahn-Rennen in Bayern - Nach der Pandemie macht Velden den Auftakt - Beginn 13:00 Uhr ++
Auf den Spuren der großen Schwester
21. Juni 2022

Saratoga / New York, Montag, 20. Juni 2022. Gut möglich, dass die schwedische Am Bloodstock AB mit Pasithea Face, die selbst ein erstklassiges Rennpferd war und für die Courant AB in ihrer von 2014 bis 2017 währenden Karriere aus 39 Starts zwölf Siege sowie 5.034.507 Kronen an Gewinnen in Schweden und Nordamerika eingetrabt hat, auch ein echtes Zuchtjuwel in ihrer Mutterstuten-Herde hat.

Nur drei Tage, nachdem ihr Erstling Joviality mit dem lockeren Marsch durch den Empire Breeders Classic Trot in Vernon zur Millionärin geworden war, mit ihrer Zeit von 1:09,0 die Liste der dreijährigen Traber anführt und sogar mit einem Auge nach dem Hambletonian schielt, legte ihre ebenfalls von Chapter Seven gezeugte kleine Schwester Kayleigh einen Karriereeinstand in Samt und Seide hin.

Wie Joviality für die Farben der Courant AB von Anders Ström laufend, war sie in der 2. Abteilung der New York Sire Stakes für zweijährige Traberstuten um 77.300 USD auf der Halbmeilenbahn von Saratoga Raceway das Maß aller Dinge und klinkte sich den höchsten Scheck nach ständiger Führung in 1:15,1 ein. Im Sulky der 29:10-Chance saß Brian Sears.

1¼ Längen hinter der von Marcus Melander trainierten Braunen passierte Bourbon on Ice die Linie als Zweite im Galopp und wurde den nordamerikanischen Regeln gemäß hinter U Gurl und Åke Svanstedts Gigi Hanover gesetzt.

Bereits Abteilung 1 um 78.700 Dollar hatte das Erfolgsduo Melander/Sears an seine Fahne geheftet. Nach einer Runde knöpfte Sears mit Canterbury Hanover Defiant Lady das Kommando ab, kam nie mehr in die Bredouille und gewann schließlich 3½ Längen voraus in 1:14,0. Auch für die 19:10-Favoritin war es der erste Auftritt um Geld.

Videos: https://harnesslink.com/usa/chapter-seven-2yos-dominate-nyss/