++ Gramüller/Sparber-Double in Mailand: Erst gewinnt Ronja Walter mit Khalid das Monté überlegen in 1:13,6/1650 Meter, danach feiert Kiwi Fortuna (Andrea Farolfi), ebenfalls für die Besitzergemeinschaft Moschner/Schröder, in 1:13,2/1650 Meter ihren ersten Italien-Sieg - Odense: Siebter Dänemark-Erfolg für Larsson mit Heiner Christiansen (1:14,1/2140 Meter) - Larssons kleine Schwester Lotta beim Debüt Zweite in 1.17,5/2140 Meter - Solvalla: Raw Data (Andre Schiller) Siebte in 1:15,4/2140 - Bente Bigens Raya (Claes Sjöström) nach Führung Fünfte in 1:14,2/2140 Meter - Stall Habos Opalis (Rikard Skoglund) Fünfte in 1:13,0/2140 Meter - Bollnäs: Zweite Plätze für Stall Habos Climber (Tomas Pettersson) und Hector Boko (Rikard Skoglund), die sich auf 1:12,0 bzw. 1:11,5/1640 Meter verbessern ++ ++ Sonntag: Die heiße Derby-Phase beginnt - Toll besetztes Adbell-Toddington-Rennen (20.000 Euro) mit den ungeschlagenen Days of Thunder (Thorsten Tietz) und Teatox (Rudi Haller) - Im Stutenlauf ALL IN LOVE (Dion Tesselaar) und Gigi Barosso (Robin Bakker) - Orlando Jet in der Gold-Serie - Elf Rennen ab 9:00 Uhr ++ ++ Sonntag: Die Favoriten im 136. Österreichischen Traber-Derby (50.000 Euro/2600 Meter) kommen aus München - Jack is Back (Erich Kubes) und Heck M Eck (Christoph Schwarz) für das Team Lila bzw. die Besitzergemeinschaft Stall Gesvea/Johann Holzapfel u.a. gegen Paul Hellmeiers Power Uno (Jos Verbeeck) und Mon Amour Venus (Matthias Schambeck) - Karl Bürger Gedenkrennen (15.000 Euro/1600 Meter) für Dreijährige mit Joana (Christoph Schwarz) - Beginn 13:00 Uhr ++ ++ Montag: Dinslaken mit einer Sechser-Karte ab 19:00 Uhr ++ ++ Mittwoch: PMU-Soiree mit acht Rennen in München (ab 17:40 Uhr) ++
Traditioneller Christi-Himmelfahrt-Renntag
12. Mai 2021

(MG-press) Mit acht gut besetzten Rennen wartet der Mönchengladbacher Rennverein am Donnerstag zum traditionellen Renntag an Christi Himmelfahrt auf.

Coronabedingt zwar immer noch ohne Zuschauer und ohne Amateurfahrer, dafür aber mit hochkarätigem Sport und Aktiven auch aus dem benachbarten Ausland sind wieder spannende Rennen um Sieg und Platz zu erwarten.

Für die Wetter bieten sich die attraktiven V3- und V5-Wetten an, die mit etwas Glück zu tollen Ergebnissen führen können: Die Kombinationswette im März-Renntag warf eine Quote von 804.000 Euro aus!

Mit am Start ist diesmal auch wieder Quara Mai, die vierjährige Stute aus dem Stall von Jochen Holzschuh, die im April ihren ersten Sieg in Mönchengladbach einfahren konnte. Im Auftaktrennen trifft sie auf Bradford (Michael Nimczyk), der nach anfänglich gutem Start hoffentlich wieder zu alter Form zurückfinden wird.

Beginn ist um 14.00 Uhr, die Rennen werden, wie immer, auf der Facebook-Seite des Rennvereins live gestreamt.