++ Heute: Auftakt des Hamburger Grand Prix Meetings mit der Deutschen Amateurmeisterschaft (30.000 Euro), dem Trotting Class Gold Cup (30.000 Euro) mit einem 8.000-Euro-Stutenrennen sowie zwei 12.000-Euro-TCT-Läufen für Zweijährige - Beginn 14:00 Uhr ++ ++ Heute: Anton Poschacher Gedenkrennen (20.000 Euro) für Österreichs Dreijährige mit Black Money (Josef Sparber) und Lady Cash AS (Rudi Haller) - Österreichisches Flieger Derby (15.000 Euro) mit dem Dauerduell Charmy Charly AS vs. Shining Star - Matthias Schambeck mit Sama Pride Venus - Frei für Alle mit Ocean Blue aus zweiter Reihe - Beginn 14:00 Uhr ++ ++ Prag: Siegreiches Gastspiel von Stall Gesveas Dean les Jarriais mit Julia Wiesner ++ ++ Romme: Ildiko mit Kristina Gust Zweite in 1:14,9/2140 Meter - Stall Gesveas Hera Eck (Valentin Prevost) nach Fehler unplatziert in 1:15,7/2140 Meter ++ ++ Montag (3. Oktober): Tag 2 des Hamburger Grand Prix Meetings mit Starbesetzung - Großer Preis von Deutschland (40.000 Euro) mit Derbysieger Days of Thunder und dem dänischen Derbyzweiten Garfield - beide aus zweiter Reihe - gegen den schwedischen Breeders-Crown-Zweiten Indy Rock - Preis von Hamburg (40.000 Euro) mit Deutschlands schnellstem Wallach Hidalgo Heldia - Je 15.000 Euro in der Hamburger Stutenmeile, im Langen Hamburger (3.240 Meter) und in der Hamburger Rekordmeile - Beginn 13:45 Uhr ++ ++ Mittwoch: Volle PMU-Karte in München - Zehn Rennen ab 11:35 Uhr ++
Punktet Emma Stolle im Championatskampf?
24. November 2021

(mtzv-press) Sechs Rennen stehen am Montag ab 11:35 Uhr in München-Daglfing auf der PMU-Matinée-Karte und die Felder lassen sich mehr als sehen, sodass attraktive Quoten gesichert sein sollten. 

Schon zum Auftakt wartet die V5-Wette mit 3.500 EUR Garantie und einem Feld von zehn Pferden in der Klasse bis 9.000 EUR. Emma Stolle wird dabei auf einen Sieg schielen und steuert Black Pearl, die erst vor wenigen Tagen den Besitzer und das Quartier gewechselt hat. Die Stute endete kürzlich in Straubing auf Rang drei und soll nun einen Sieg im Championatskampf der Amateure für die Berliner Amazone beisteuern, die am vergangenen Sonntag mit Thomas Maaßen nach Siegen gleichstelllen konnte und nun die alleinige Führung im Auge hat. Mit Afillycalledlilly und Hurricane AV stehen starke Gegner bereit, die den Weg zum Sieg zu keinem Spaziergang machen werden. 

Einen weiteren Strobl-Kandidaten, der mit guten Chancen an den Start geht, bekommt man in der Klasse bis 5.500 EUR zu sehen. Espoir Rouge TU siegte bei drei der letzten vier Starts und ist in so guter Form, dass ein weiterer Sieg in Reichweite scheint, auch wenn Excellent Grandcru bei fehlerfreiem Laufen dicht dran sein sollte. Sama Pride Venus überzeugte nach langer Pause auf dem Ehrenplatz und auch Karl Schermer war in Straubing mit einer beachtlichen Leistung zu bestaunen, sodass ein weiteres Top-Ergebnis möglich scheint. 

Handicap-Cup und Viererwette mit vielen Chancen

Aus drei Bändern wird das Wettstar.de-Rennen gestartet, wobei Shimmy des Bois nach Klasse und aus dem ersten Band  beste Chancen auf den ersten Jahrestreffer haben sollte, wobei sich die Stute den Erfolg gegen Sir Gustav erkämpfen muss, der aktuell in Bestform agiert. Cocktail CG ist beständig unterwegs und wartet auf einen ersten Jahressieg. Fajra de Grandcamp muss 25 Meter Zulage aufholen, was angesichts der Pferde des ersten Bandes nicht leicht, aber auch nicht unmöglich erscheint, und auch O.M. Dustin ist in dieser Klasse trotz 50 Meter Handicap nicht aus dem Rennen wenn es um die Platzierung geht. 

Die Viererwette der Karte wird im 4. Rennen ausgespielt, wobei Karel G Greenwood für einen zweiten Treffer von Emma Stolle sorgen kann. Schlagen muss der Wallach auf dem Weg zum Erfolg Better Be Royal, die als frische Doppelsiegerin bestens empfohlen ist. Skeeter Venus ist ein Speedpferd, kommt mit starkem Fahrer an den Ablauf und gehört ebenso wie Dream of Action auf den Wettschein. 

Bänderstart und Anfängerklasse zum Abschluss

Ein Frei für Alle aus zwei Bändern steht an vorletzter Stelle der Karte. Dabei ist Far West mit der Startform immer noch nicht so ganz im reinen, weshalb der Wallach zwar als Favorit antritt, jedoch noch lange nicht zu Hause ist. Starke Opposition wartet in Form von Golden Future, der von der gleichen Marke auf die Reise geht und angesichts der guten letzten Formen, im Falle eines nicht makellosen Starts des Favoriten ebenso profitieren könnte wie National Pride, der einer guten Saison mit einem Sieg die Krone aufsetzen könnte. 

Lediglich sechs Pferde haben sich für die Abschlussprüfung gefunden, in der die Klasse bis 600 EUR antritt. Tabula Rase konnte beim Debüt noch nicht überzeugen, scheint aber ein wenig stärker zu sein als Candrim Star und Irina de Beylev, sodass ein erster Sieg für die Flying-Cloud-Tochter möglich ist. Ob Ave Avis in den Endkampf eingreifen kann, hängt in erster Linie davon ab, ob der Hengst ohne Fehler agiert. 

Besucherinfos für den Renntag am 29.11.2021 

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage gilt für die PMU-Matinee am 29.11. in Daglfing die 2G-Regel. Besucher (auch Besitzer) der Veranstaltung müssen am Eingang einen Impf-oder Genesenen-Nachweis und ein Ausweisdokument vorzeigen.  

Geöffnet ist am Renntag der Traberstadl. Im Traberstadl gilt mit Ausnahme am Platz Maskenpflicht. Wettkassen stehen jeweils im Innenbereich zur Verfügung. Der Gang zur Toilette und zum Toto muss ebenfalls mit Maske erfolgen. 

Der Eingang für Besitzer und Besucher erfolgt über den Parkplatz an der Rennbahnstrasse links neben dem Haupteingang.