++ Herzliche Glückwünsche gehen heute ins brandenburgische Münchehofe, wo Annett Linnecke runden Geburtstag feiert ++ ++ Padua: Zweiter Italien-Erfolg für Christoph Hofmanns Nacea mit Leonardo Raffa in 1:14,9/2040 Meter - Zuvor belegt Karin Walter-Mommerts Florida Spav mit Paolo Scamardella in 1:15,8/1640 Meter den Ehrenplatz ++ ++ Skive: Björn Spangenberg mit den Stolle-Schützlingen It's Me dis.rot, Lola Vici Siebter in 1:16,7/2550 Meter, Karel G Greenwood siegreich in 1:14,6/2020 Meter Bänderstart ++ ++ Samstag: PMU-Matinée in Wolvega - TCT-Satellitenrennen für Vierjährige mit Zoom Diamant (Robin Bakker) für Stall M.S. Diamanten/Stall Holzapfel und Stall Habos Quick Bo (Michael Nimczyk) gegen Novato (Jeffrey Mieras) - Der Goldhelm auch mit Christian Holters Gigolo - Nadine Adams Val de Loire mit Micha Brouwer - Rosemarie Haus' Huggy Moko mit Robin Bakker, Stall Habos Kira Bo Face mit Thomas Reber - Beginn 10:45 Uhr ++ ++ Sonntag: 3. Lauf zur Gold-Serie in Berlin - Zwölf Pferde über die Meile um 20.000 Euro - 4. Lauf zur Newcomer-Serie - Beginn 13:00 Uhr ++ ++ Dienstag: Zwölf Rennen inkl. vier PMU in Gelsenkirchen ab 11:35 Uhr ++ ++ Dienstag: Die Pfarrkirchener Siegerinnen Ultrablue und Noosa Heads Boko mit Ferdinando Pisacane in Triest - Beginn 15:20 Uhr ++ ++ Donnerstag (Fronleichnam): Top-Renntag in München - Großer Preis von Bayern (15.000 Euro), TCT-Gold-Cup der Hengste/Wallache und Stuten um je 14.000 Euro - Dion Tesselaar, Jos Verbeeck, Roberto Vecchione und MIcha Brouwer zu Gast - Zwölf Rennen ab 14:00 Uhr ++
Paris: Amateurmeister Christoph Pellander startet für Deutschland
21. Januar 2015

 

Am Vortag des Prix d'Amerique findet in Paris-Vincennes der traditionsreiche "Prix de Saint Claude" statt, mit dem Zusatz "Coupe d'Europe des Amateurs" als europäischer Amateurwettbewerb überschrieben. Die UET-Mitgliedsländer können jeweils einen Fahrer für die 16 Startplätze nominieren, beim HVT fiel die Wahl auf den Sieger der Deutschen Amateurmeisterschaft 2014, Christoph Pellander. Der amtierende deutsche Amateur-Champion, Jörg Hafer, war bereits im Vorjahr nominiert. Im Jahr 2007 gewann Hafer dieses Rennen mit Japa's Dream. Auch im nächsten Jahr darf sich wieder ein Amateurfahrer oder eine Amateurfahrerin auf diesen Wettbewerb freuen, da der HVT möglichst vielen Aktiven hier die Chance zur Teilnahme geben möchte.

 

Für Christoph Pellander, der im Championat 2014 den dritten Rang belegte, wird es der erste Einsatz als Fahrer in Frankreich überhaupt sein - und gleich die Premiere wird auf dem traditionsreichen Plateau de Gravelle stattfinden. Der 36-Jährige freut sich auf dieses Rennen: "Ich freue mich sehr auf den Nervenkitzel in Vincennes und die Chance, auf dieser weltberühmten Bahn zu fahren. Jetzt fehlt nur noch eine Portion Losglück bei der Zuteilung der Pferde. Doch allein schon vor dieser Kulisse und dem Publikum zu fahren, wird ein einmaliges Erlebnis sein.“

 

Mit Thomas Royer, der für Österreich antritt, wird ein weiterer in Deutschland bestens bekannter Amateurfahrer mit am Start sein.

 

Das Rennen ist mit 16.000 Euro dotiert und offen für 7-9-jährige Pferde bis 184.000 Euro. Die Distanz beträgt 2100 Meter Autostart, das Rennen wird auf der "kleinen Piste" von Vincennes ausgetragen. Die Starterangabe und Auslosung der Pferde zu den Fahrern findet am Donnerstag (22.01.2015) statt.

 

Das Team von mein-trabrennsport.de drückt dem deutschen Vertreter Christoph Pellander die Daumen!

 

Fahrerstatistik Christoph Pellander:

485 Starts, 47 Siege, 226 Plätze