++ Heute: Tag 2 der Breeders Crown - Days of Thunder vs. Jimmy Ferro BR und Lockheed Draviet bei den dreijährigen Hengsten und Wallachen - Kein Triell bei den Stuten: Lumumba vs. Sunset boulevard, ALL IN LOVE muss erneut passen - Das Highlight zum Abschluss: Der Hauptlauf der vierjährigen Hengste und Wallache mit Wild West Diamant, Toto Barosso, Venture Capital, Winnetou Diamant, Bayard und Eaton - 14 Prüfungen ab 13:30 Uhr ++ ++ Mons: Son-Pardo-Sieger Éclat de Gloire gewinnt mit Loris Garcia in 1:13,4/2300 Meter das 100.000-Euro-Finale der Tour Européen du Trotteur Français und entreißt Feydeau Seven und Jos Verbeeck mit dem letzten Schritt den Gesamtsieg - Im Rahmen Versace Diamant mit Tom Karten Zweiter in 1:17,7/2300 Meter - Henk Grifts Garuda Fligny mit Micha Brouwer dis.rot ++ ++ Örebro: Stall Tirols Restless Heart (Conrad Lugauer) Siebte in 1:13,1/2100 Meter - Vice Versa Diamant (Jorma Kontio) steigert sich für die Besitzergemeinschaft M.S. Diamanten/Johann Holzapfel auf 1:11,6/1609 Meter, muss aus zweiter Reihe aber mit Rang vier vorliebnehmen ++ ++ Caen: Heiko Schwarmas Golfe Juan (Cedric Terry) Sechster in 1:12,8/2200 Meter ++
Nachtrag zum Grand Prix de Gelsenkirchen
14. Oktober 2021

Äußerst eng war es am Sonntagabend im Grand Prix de Gelsenkirchen vor allem auf Rang drei. Cyriel D'Atom (Hanna Huygens/11) und Cicero Noa (Jos Verbeeck/4) waren mit dem bloßen Auge kaum voneinander zu trennen. Erst mit Hilfe der digitalen Zielfotografie war ein hauchdünner Vorteil für Cyriel D'Atom zu erkennen.

Das Zielfoto konnte am Sonntag aus technischen Gründen nicht auf die Bildschirme projiziert werden, wurde nun aber vom Rennverein Gelsenkirchen zur Verfügung gestellt. Die Veröffentlichung wird hiermit nachgeholt.

GE_2021-10-10_R09