++ Herzliche Glückwünsche gehen heute nach Klingmoos, wo Trotto-Macher Andi Gruber seinen 50. Geburtstag feiert - Der ehemaligen Karlshorster Erfolgstrainerin Karin Tomzik gratulieren wir zum 70. ++ ++ Straubing: Beim LOTTO Bayern-Renntag landen Gerd Biendl, Rudi Haller und Christoph Schwarz Doppelerfolge ++ ++ Mönchengladbach- Fünf der acht Prüfungen gehen in das Nimczyk-Quartier - Michael Nimczyk gewinnt vier, Robbin Bot drei Rennen ++ ++ Groningen: Ronja Walter mit Miles United in einem 2300-Meter-Monte Dritte - Bologna: Dritter Italien-Triumph für Berenice Gar für die Besitzergemeinschaft Baumer/Stuber/Tietz/Urbaniak - Die Stute verbessert sich auf 1:14,2/1660 Meter - Mit Khalid kommt Thorsten Tietz nicht fehlerfrei um den Kurs ++ ++ Billund: Bernie Johnstons Velten Valerie (Birger Jørgensen / I. 1:15,1/1900 Meter) - Anja Metzingers Phil Taylor (Jeppe Rask / I. 1:15,6/1900 Meter) - Quandor (Lesley Renner / dis.rot/1900 Meter) - Stall Hamburger Jungs Ramazotti DIamant (Anette Uglebjerg / IX. 1:18,1/2040 Meter) - Expensive Dust (Mathias Jensen / VII. 1:19,9/2520 Meter) - Jägersro: Susanne Auers Benedict Lux (Marc Elias / II. 1:16,6/2140 Meter) - Jürgen Ulms Toddler (Marc Elias / IV. 1:11,8/1640 Meter) - Im Reiten Stall Tirols Restless Heart (Alicia J. Larsson / I. 1:13,5/1640 Meter) ++ ++ Sonntag: Dreijährigen-Warm-up, Silber-Serie und Probelauf von Cindy Truppo in Berlin-Mariendorf (ab 13:20 Uhr) ++ ++ Sonntag: Copenhagen Cup in Charlottenlund - Im Top-Rahmenprogramm zahlreiche Deutsche: Ids Boko, Usain Lobell (Robin Bakker), Panoramic, Eagle in the Sky, Namanga Bo, Venture Capital, Orkan von Haithabu (Michael Nimczyk), Halva von Haithabu, Natorp Bo (Jaap van Rijn), Ol Dono Lengai, Rock my Dreams (Josef Franzl), Gold Cap BR (Cees Kaminga), Body n Soul (Mike Lenders), Julnick Shark (Dion Tesselaar) - Beginn 13:30 Uhr ++ ++ Sonntag: Preis der Stadt Wien (5.000 Euro/1600 Meter) in der Krieau mit Samir (Peter Platzer) und Victory Knick (Emil Csordas) - Christoph Schwarz als Catchdriver im Rahmen ++
Michael Hönemann Karlshorster Mai-Meister
03. Mai 2021

(BK-press) Angesagt war von morgens an Dauerregen, aber zum Glück setzte der Niederschlag erst am frühen Nachmittag ein und dann auch nicht in der angesagten starken Form, so dass auch die letzten Rennen ohne Schutzbleche gefahren werden konnten.

Im sportlichen Mittelpunkt des Tages stand die Karlshorster Mai-Meisterschaft, ausgetragen in drei Wertungsläufen, wovon allerdings nur die zwei Besten gezählt wurden. Mit 18 Punkten (dabei 1 Sieg) setzte sich Michael Hönemann gegen Dennis Spangenberg mit ebenfalls 18 Punkten und Kornelius Kluth mit 14 Punkten durch.

2b2df4cef8

Den Grundstein zum Erfolg legte Michael Hönemann mit seinem Paradepferd Mister Joni H gleich im 1. Wertungslauf. Überlegen feierte er mit dem Timoko-Sohn den nun 6. Jahressieg in Folge gegen Sir Bourbon mit Rolf Hafvenström und Honfleur mit Victor Gentz. 

Dennis Spangenberg sammelte mit den jeweils zweitplatzierten Expandable Hope und Arabesk Hazelaar die entscheidenden Punkte. Kornelius Kluth sicherte sich den 3. Platz mit den drittplatzierten Lisa Lisieux und Magic Love.

28786d8585

Über zwei Tagessiege für Trainer Fred König durfte sich Thomas Panschow freuen. Erst holte er sich die Lorbeeren mit Rolfi ab, um dann mit Nordic Jaycee auf den letzten Metern Let‘s Twist a Lot mit Dennis Spangenberg noch abzufangen. Ebenfalls mit zwei Tagessiegen fuhr Thorsten Tietz nach Hause, erst mit Heck M Eck und dann mit New Flat OV. 

Victor Gentz siegte zunächst mit Rheingold als Catchdriver für Trainer Kurt Meyer und dann in einem Kampf bis zur Linie mit Undigious Diamant gegen Paris Turf.

Ihren ersten Lebenssieg durften an diesem Nachmittag Don Timoko mit Thomas Heinzig, Taylor Swift mit Kay Werner und On the Pasture mit Rolf Hafvenström feiern. Herzlichen Glückwunsch nochmals auch von dieser Stelle.

Und nicht unerwähnt bleiben darf der Sieg von Prime of Life mit Dennis Spangenberg gleich im 1. Rennen des Tages.