++ Heute: Comeback von Familie Berchtolds Campo Bahia mit Conrad Lugauer im Jämtlands Stora Pris (940.000 SEK/2140 Meter) in Östersund (18:42 Uhr) ++ ++ Heute: Stall Hamburger Jungs' Expensive Dust (Ken Ecce) und Lana Del Rey (Birger Jørgensen) in Odense ohne zählbare Ausbeute - Gestüt Lasbeks Jairo (Joakim Lövgren) in Kalmar (14:08 Uhr) - Stall Habos Naomi Bo und Eagle In The Sky (Martijn De Haan) in Lindesberg (ab 18:30 Uhr) ++ ++ Sonntag: Auftakt zur Gold-Serie um 10.000 Euro in Berlin-Mariendorf - Goldy Stardust vs. Rainbow Diamant, Gustavson Be und Popeye Diamant - Beginn 14:00 Uhr ++ ++ Im Anschluss: PMU-Soiree in Gelsenkirchen (ab 17:50 Uhr) ++
Kurzweiliger Einstieg ins Wochenende am Freitagabend
21. Mai 2020

(MTZV-press) Ein ungewöhnlicher und zu Saisonbeginn nicht geplanter Abendrenntag steht an diesem Freitag ab 17:00 Uhr auf dem Programm in München-Daglfing. Insgesamt sieben Prüfungen warten auf die Freunde des Sulkysports, die sich auf einige interessante Duelle einstellen dürfen. 

Schon zum Auftakt ist ein klarer Favorit nicht zu erkennen. Zwar war Blue Edition beim Jahresdebüt ein sehr überzeugender Sieger, aber gegen den in guter Form befindlichen Timberlake Diamant, den elffachen Vorjahressieger Adonis CG und den dreifachen Jahressieger Suarez ist der Frick-Schützling noch lange nicht zu Hause. 

Ein offenes Handicap aus zwei Bändern wartet als 2. Rennen der Karte, wobei wir uns mit dem Vorteil des ersten Bandes für Otto Cash entscheiden, der die mit Zulage gehandicapten Everywanna und Federer Transs R in Schach halten sollte. 

Ihre Siegesserie wieder aufnehmen kann Ocean Blue, wenn sie mit ihrer Startposition zurecht kommt. Von einer Schwäche der Vorausfavoritin profitieren könnte Omega Man, der am 12. Mai bereits Eindruck hinterließ und auch Bellice BR, National Pride und Valencia sind noch lange nicht aus dem Rennen wenn es um die Prämien geht. 

Wenig später messen sich in der Klasse bis 1.200 EUR zehn Kandidaten, darunter die Orlando-Jet-Schwester Royal Beauty, die nun ihren zweiten Karrieresieg klar machen will und dafür vor Farvala Ace, Esprit d’Amour und Shimmy des Bois bleiben muss. Einen weiteren Treffer kann Josef Franzl im 5. Rennen anpeilen, denn Airborne verfügt über großes Laufvermögen, muss allerdings mit der Nummer 1 erst einmal fehlerfrei in die Partie finden. Avatar Venus ist der zweite aussichtsreiche Franzl-Crack. Chancen rechnen sich aber auch Jack Scott und Cataleya aus, die nicht zu verachten sind.

Franzls Glück perfekt machen könnte im 6. Rennen Desert King. Der Frankreich-Heimkehrer des Stalles Germania sollte sich beim ersten Start nach Pause keine Blöße geben und aus dem ersten Band etwas stärker einzuschätzen sein als Samir, der mit Zulage antreten muss. Für eine Franzl-Dreierwette sorgen kann Ciao Amore, wogegen der Sauerlacher Riege Gefahr durch Harley As und Serafino droht.

Zum Abschluss des Abends treten die beiden mit sechsstelliger Gewinnsumme ausgestatteten Franzosen Ulysse de Fountain und Canyon Castelets mit 50 m Zulage an und können dennoch die ersten Ränge ins Visier nehmen, denn abgesehen von Fakir Ges und Elite Somolli, die aus dem ersten Band an den Start gehen, ist nur noch Elixir d’Andain ein gefährlicher Kandidat, der allerdings lediglich 25 m Vorteil auf die beiden Großverdiener hat.