++ Amiens: Grift-Schützling Prosperous mit Dominik Locqueneux beim Sieg von Cleangame (1:11,1/2400 Meter) mit Jean-Michel Bazire im Grand Prix Fédération Régionale du Nord (100.000 Euro) fehlerhaft - Officer Stephen (Franck Nivard) in einem 40.000er Course Européenne Dritter in 1:12,9/2400 Meter, Gustafson (Rick Ebbinge) Achter in 1:13,1 - Im Rahmen Stall Habos Hooper des Chasses mit Yoann Lebourgeois disqualifiziert ++ ++ Donnerstag: Stutenderby-Siegerin Lumumba kurzfristig aus dem Prix de Taverny (66.000 Euro/2700 Meter) in Vincennes gestrichen ++ ++ Freitag: PMU-Lunch in Wolvega (ab 11:45 Uhr) - Frei für Alle mit Falco (Dion Tesselaar), Gold Cap BR (Cees Kamminga), Jason Dragon (Rick Ebbinge), Norton Commander (Michael Nimczyk) und Mister F Daag (Robin Bakker) - Der Goldhelm auch mit Gustav Simoni - Breeders Crown für die Älteren (18.000 Euro) mit Ids Boko (Robin Bakker), Juan Les Pins (Micha Brouwer) und Inspector Bros (Rick Ebbinge) - Filou de Bez (Maximilian Schulz) über 3100 Meter ++ ++ Sonntag: Zehn Prüfungen in Berlin-Mariendorf mit dem 4. Lauf der Gold-Serie - Beginn 14:00 Uhr - Mönchengladbach bietet acht Rennen ab 14:12 Uhr ++ ++ Sonntag: Derby-Finals in Holland (Duindigt) und Belgien (Mons) ++ ++ Montag: PMU-Lunch in München mit sechs Rennen ab 11:10 Uhr ++ ++ München: Richard Haselbeck, Helmut Obermeier, Max Schwarz und Erich Speckmann sowie Vielliebchen, Violine, Ejadon, Siegel und Campo Ass wurden am Samstag während eines Festakts in die Hall of Fame des deutschen Trabrennsport aufgenommen ++
Es ist angerichtet für Nordamerikas Gala
04. August 2021

East Rutherford / New Jersey, Samstag, 7. August 2021. Öffentlich ausgelost wurden am Dienstagnachmittag (Ortszeit) die Startplätze für die 96. Auflage des Hambletonian bzw. die Nummer 51 der Oaks, wobei für die jeweils beiden Vorlauf-Sieger die Nummern 1 bis 5 infrage kamen. Alle anderen Startnummern wurden unabhängig von den Vorlauf-Rängen zugelost, so dass Cuatro de Julio, einer der beiden Hambo-Vorlauf-Zweiten, die geforderten 1.609 Meter von „Katastrophen-Platz 10“ in Angriff nehmen muss - ein Schicksal, das auch seiner „Schwester im Geist“ Iteration bei den 2018 geborenen „fillies“ blüht.

Bei denen muss Nancy Takter darauf verzichten, das Erbe ihres Vaters fortzusetzen: Jimmy Takter hat als Trainer die Oaks insgesamt achtmal gewonnen, von 2014 bis zu seinem freiwilligen Rücktritt Ende 2018 gar fünfmal in Folge; aus Nancys Quartier kam Vorjahrssiegerin Sorella. Heuer ist sie nicht dabei, und nicht nur aus diesem Grund können es die beteiligten Übungsleiter etwas entspannter angehen lassen, soweit dies bei einem 500.000-Dollar-Match überhaupt machbar ist. Niemand schickt mehr als eine Stute ins Gefecht. Auf Seiten der Deckhengste stellt allein Chapter Seven mehr als eine Aspirantin. Selbst Super-Vererber Muscle Hill ist nur einmalig präsent.

51. Hambletonian Oaks

1609m Autostart, 500.000 USD

Pferd                                           Sire                                 Trainer

1.      Darlene Hanover             Chapter Seven              Brett Bittle

2.      Flawless Country             Southwind Frank          Åke Svanstedt

3.      Awesome Trix*                 Trixton                             Christopher Beaver

4.      Lady Chaos*                     Cantab Hall                   Linda Toscano

5.      Bella Bellini                       Bar Hopping                  Richard Norman

6.      Piper Hanover                  Father Patrick                Tony Alagna

7.      Hot as Hill                          Muscle Hill                     Ronald Burke

8.      Contested Hanover         Chapter Seven              George Ducharme

9.      You Ato Dream                 Donato Hanover           Jeffrey Gregory

10.    Iteration                              Chapter Seven              Marcus Melander

*Vorlaufsiegerin

Wert: 250.000 - 125.000 - 60.000 - 40.000 - 25.000 USD

Völlig anders sieht’s im Hambo aus. Schwerstarbeit ist für die Equipes von Åke Svanstedt, der selbst in den Rennsulky steigt, und Nancy Takter angesagt, die jeweils drei der zehn Aspiranten stellen. Bei den Jungs - eine Lady wagt sich diesmal nicht ins Millionending - ist auf Seiten der „Sires“ Muscle Hill wie so oft mit vier direkten Nachkommen Herrscher aller Reußen. Favoriten sind die beiden Svanstedt-Eleven Delayed Hanover und Captain Corey - und die haben Southwind Frank bzw. den Halb-Pacer Googoo Gaagaa zum Vater.

96. Hambletonian

1609m Autostart, 1.000.000 USD

Pferd                                           Sire                                 Trainer

1.      Delayed Hanover*           Southwind Frank          Åke Svanstedt

2.      Take all Comers              Creatine                         James Campbell

3.      Spy Booth                          Muscle Hill                     Nancy Takter

4.      Captain Corey*                Googoo Gaagaa           Åke Svanstedt

5.      Locatelli                             Muscle Hill                     Nancy Takter

6.      Sonofamistery                  Muscle Hill                     Marcus Melander

7.      Really Fast                        Muscle Hill                     Nancy Takter

8.      Venerate                            Love You                        Julie Miller

9.      Ambassador Hanover    Chapter Seven              Åke Svanstedt

10.    Cuatro de Julio                 Trixton                             Marie Ortolan Bar

*Vorlaufsieger

Wert: 500.000 - 250.000 - 120.000 - 80.000 - 50.000 USD

hambo21+banner