++ Herzliche Glückwünsche gehen heute nach Zeuthen bei Berlin, wo der amtierende deutsche Amateurmeister Andreas Marx seinen 60. Geburtstag feiert ++ ++ Heute: PMU-Abend in München - Sieben Rennen ab 18:30 Uhr ++ ++ Heute: Tomas Pettersson mit Island Smart, Iron Creek, U R Amazing und Bajaro BR für deutsche Interessen in Eskilstuna (ab 12:20 Uhr) - Überdies Filippa B.J. mit Jorma Kontio - Stall Habos Jade Sisu (Per Nordström), Stall Adamas' Nibali (Tyler Mifsud) und Hugo Bökers Gladys Knight (Stefan Persson) in Halmstad (ab 18:20 Uhr) - Stall Habos Hooper des Chasses (Gabriele Gelormini) in Vincennes (16:45 Uhr) ++ ++ Paris: Cleangame (Jean-Michel Bazire) sichert sich trotz zweifacher Zulage in 1:12,0/2900 Meter das Finale zum Grand National du Trot (130.000 Euro) - Crack Money (Cedric Terry) endet unplatziert, bleibt in der Gesamtwertung aber vorn ++ ++ Wien: 13. Saisonerfolg für Stall Wieserhofs Giacomo Pastor - Rudi Haller auch mit Allegra Racings Clubs Deniro - Erich Kubes gewinnt für das "Team Lila" mit Stall Noahs Pralla Michi, endet mit Avanti Royal unplatziert, mit Serafino am Turm ++
Der schwarze Blitz schlägt krachend ein
22. November 2021

(nn) Modena, Sonntag, 21. November 2021. Gescheut hatte Trainer Fausto Barelli die Auseinandersetzung seines Aushängeschilds Blackflash Bar mit dem starken Geschlecht schon im Vorjahr nicht und war mit Siegen der Stute in den Gruppe-I-Klassikern von Turin und Modena sowie dem Ehrenplatz im Derby Italiano hinter Sensationssieger Bleff Dipa blendend gefahren.

259056368_4590253227725495_8444781246948419536_n

Kein Grund also, die Straße des Erfolges, die die Oropuro-Bar-Tochter zu zehn Treffern und 550.270 Euro geführt hatte, in dieser Saison zu verlassen, in der sie sich neben den beiden Stutenabteilungen des Premio Citta‘ di Torino und des Gran Premio Firenze das Criterium 4 Anni gegen das starke Geschlecht einverleibt hatte. Nach einem Ehrenplatz hinter Bepi Bi im Premio Giuseppe Biasuzzi zu Treviso nahm sie im nun wohl endgültig in Modena statt Mailand beheimateten Gran Premio Unione Europea um 330.000 Euro neuerlich Maß.

Auf dem dicht bevölkerten Gipfel der italienischen Generation 2017, aus der sich noch kein alle überragender Primus, der eben auch eine Primadonna sein könnte, herausgeschält hat, kommt vieles auf den Rennverlauf an, und in dieser Hinsicht gelang Santo Mollo mit Glück und Geschick einer wie auf dem Reißbrett vorgezeichnet.

Screenshot 2021-11-22 at 15-17-32 Blackflash li manda al Bar

(Foto: corrieredellosport.it)

Im dichten Nebel schien allerdings alles bestens zu laufen für die beiden Gocciadoro-Schützlinge, von denen der Maurizio Biasuzzi anvertraute Bepi Bi (6) vor Bonjovi MMG, Frankreichs nach Absage Hirondelle Sibeys einzigem Vertreter Hooker Berry, Brillant Ferm und Bonneville Gifont in Front schoss und von „Stablemate“ Bengurion Jet begleitet wurde. Dahinter reihten sich Blackflash Bar, Brand Roc, Bleff Dipa und Belzebu‘ Jet auf, die sich hüteten, die Deckung zu verlassen und sich an den beiden Protagonisten abzuarbeiten.

DSC_0199-2-218x150

Santo Mollo (Foto: primopiano.net)

So entwickelte sich ein taktisches Match, bei dem die Fahrt lange im 1:15er Bereich pendelte - und Blackflash Bar am besten mundete. Als Santo Mollo den „schwarzen Blitz“ eingangs der Zielgeraden aus der Deckung lancierte, schlug er krachend ein und die Gocciadoro-Bande in verblüffendem Stil aus dem Feld. Mit ungeheurer Explosivität fegte die Schwarzbraune zum elften Treffer aus 20 Versuchen, mit dem sie nun bei 688.270 Euro Gage angelangt ist.

Gran Premio Unione Europea (Gruppe I int., Vierjährige)
2080m Autostart, 330.000 Euro
1.    Blackflash Bar    13,4    Santo Mollo    103
    4j.schwbr. Stute von Oropuro Bar a.d. Marasque von Daguet Rapide
    Be: Scud. 4 AB Sas di R. Bruera; Zü: Az.Agr. Luigi Truccone; Tr: Fausto Barelli
2.    Bepi Bi    13,5    Maurizio Biasuzzi    64
3.    Bengurion Jet    13,6    Alessandro Gocciadoro    14
4.    Hooker Berry    13,6    Andrea Guzzinati    106
5.    Brand Roc    13,7    Filippo Rocca    578
6.    Bonjovi MMG    13,7    Giampaolo Minnucci    77
7.    Brillant Ferm    13,7    Andrea Farolfi    670
8.    Bonneville Gifont    13,8    Enrico Bellei    275
9.    Bleff Dipa    14,1    Roberto Vecchione    105
    Belzebu’ Jet    dis.r.    Vincenzo Luongo    263
Sieg: 103; Richter: leicht 1½ - ¾ - Kopf - Kopf - ¾ - Kopf; 10 liefen (NS Hirondelle Sibey)
Wert: 138.000 - 66.000 - 36.000 - 18.000 - 12.000 sowie 60.000 Euro Züchterprämie

Video: http://webtv.awsteleippica.com/index.php/video/00000089400#