++ Heute: Auftakt des Hamburger Grand Prix Meetings mit der Deutschen Amateurmeisterschaft (30.000 Euro), dem Trotting Class Gold Cup (30.000 Euro) mit einem 8.000-Euro-Stutenrennen sowie zwei 12.000-Euro-TCT-Läufen für Zweijährige - Beginn 14:00 Uhr ++ ++ Heute: Anton Poschacher Gedenkrennen (20.000 Euro) für Österreichs Dreijährige mit Black Money (Josef Sparber) und Lady Cash AS (Rudi Haller) - Österreichisches Flieger Derby (15.000 Euro) mit dem Dauerduell Charmy Charly AS vs. Shining Star - Matthias Schambeck mit Sama Pride Venus - Frei für Alle mit Ocean Blue aus zweiter Reihe - Beginn 14:00 Uhr ++ ++ Prag: Siegreiches Gastspiel von Stall Gesveas Dean les Jarriais mit Julia Wiesner ++ ++ Romme: Ildiko mit Kristina Gust Zweite in 1:14,9/2140 Meter - Stall Gesveas Hera Eck (Valentin Prevost) nach Fehler unplatziert in 1:15,7/2140 Meter ++ ++ Montag (3. Oktober): Tag 2 des Hamburger Grand Prix Meetings mit Starbesetzung - Großer Preis von Deutschland (40.000 Euro) mit Derbysieger Days of Thunder und dem dänischen Derbyzweiten Garfield - beide aus zweiter Reihe - gegen den schwedischen Breeders-Crown-Zweiten Indy Rock - Preis von Hamburg (40.000 Euro) mit Deutschlands schnellstem Wallach Hidalgo Heldia - Je 15.000 Euro in der Hamburger Stutenmeile, im Langen Hamburger (3.240 Meter) und in der Hamburger Rekordmeile - Beginn 13:45 Uhr ++ ++ Mittwoch: Volle PMU-Karte in München - Zehn Rennen ab 11:35 Uhr ++
Traber-Gala zum Wiesn-Start
15. September 2022

(mtzv-press) Ein Gala-Programm am ersten Wiesn-Wochenende bietet der Münchner Trabrenn- und Zuchtverein am Sonntag ab 13:45 Uhr den Fans des Trabrennsports, denn zwei gehobene Rennen, wie es in Fachkreisen heißt, gab es an der Isar schon länger nicht mehr.

Neben dem traditionellen Hacker-Pschorr Bayern-Pokal, der mit 20.000 EUR dotiert ist und über lange 3.100 Meter führt, wartet in diesem Jahr der Gestüt Mutzenhof – TCT Gold Cup für Dreijährige als zweites Highlight auf. Um stattliche 33.000 EUR geht es in diesem Rennen, für das sich sechs Bewerber am Tag der Starterangabe angemeldet haben.

Drittes Highlight ist eine V7-Wette mit 20.000 EUR Garantie inkl. 5.000 EUR Jackpot und so ist sportlich als auch wetttechnisch Festtagsstimmung angesagt.

Yahoo Diamant lauert auf den großen Scheck

Als 5. Rennen der Karte wird der unter der Schirmherrschaft des Gestüts Mutzenhof stehende TCT Gold-Cup ausgetragen, in dem sechs Dreijährige auf die Jagd nach 13.500 EUR Siegprämie gehen.

Die Favoritenehre sollte hier an den im Besitz des Münchner Stalles Express stehenden Yahoo Diamant gehen, der in Hamburg und Berlin nur sehr starken Gegnern den Vortritt lassen musste und nun vom Belgier Partout Vrijthout gefordert wird, der insbesondere in Schweden in höher dotierten Rennen einen vorzüglichen Eindruck hinterlassen hat. Trainiert wird der Dreijährige von Paul Hagoort, der als Fahrer Andre Bakker nach München schickt.

Einen interessanten Kandidaten steuert Rudi Haller. Der Münchner geht mit dem in Schweden trainierten Palace Bo auf die Reise und steuert einen Kandidaten, der beim letzten Auftritt in Schweden gegen gute, ältere Gegner einen ausgezeichneten Ehrenplatz belegen konnte. Für bayerische Interessen sind in diesem höchstdotierten Rennen des Tages See the Moon und King of Santana dabei, die bislang beide erst 3.000 EUR Rennpreise eingetrabt haben und dennoch Chancen auf ein Top-Ergebnis haben.

Beschert Bayard dem Goldhelm den zweiten Top-Sieg des Tages?

Michael Nimczyk ist Deutschland Champion der Trabrennfahrer und bringt neben Yahoo Diamant bei den Dreijährigen auch Bayard mit. Der im Besitz des Deggendorfer Stalles Germania stehende Hengst, konnte bereits im vergangenen Jahr auf höhere Ebene punkten und ist sicherlich der Favorit für den Hacker-Pschorr Bayern-Pokal.

Das Rennen für die extreme Langstrecke von 3.100 Metern wird aus zwei Bändern gestartet und der Hauptkonkurrent des Favoriten geht mit 25 Meter Nachteil ins Rennen. Kilimanjaro und Andre Bakker haben nach dem Start stattliche drei Runden Zeit, um den Nachteil aufzuholen und in der aktuellen Verfassung ist der Fünfjährige, der in diesem Jahr schon in fünf Ländern im Einsatz war, ein Siegkandidat.

Ein wenig Unsicherheit hinsichtlich seiner Form besteht bei Hooper des Chasses. Der Wallach lieferte im Vorlauf des Super Trot-Cups in Berlin eine tolle Leistung ab, blieb im Finale aber hinter den Erwartungen zurück und muss sich hier empfehlen. Aus bayerischer Sicht lohnt sich ein Blick auf Eaton und auf River Flow, die nach Klasse gut genug sind, um im Endkampf eine Rolle zu spielen.

Amateure ermitteln den EM-Finalteilnehmer

In zwei Läufen suchen die Amateure einen Finalteilnehmer zur Europameisterschaft und die Chancen in den beiden Läufen sind mehr als gleichmäßig verteilt. Best fake smile und Indoor treten im ersten Lauf mit den besten Möglichkeiten an. Im zweiten Lauf sind es der zuletzt gut gelaufene New Dawn, Serafino und Everywanna, die beste Chancen besitzen sollten.

Top-Wettchancen in Sieg- und V7-Wette

Einen genauen Blick auf die Rennen 2 bis 8 sollte man werfen, wenn man an die 20.000 EUR Garantie (inkl. 5.000 EUR Jackpot) in der V7-Wette kommen möchte, denn aufgrund der ausgeglichenen Felder sollte eine Top-Quote winken. Fans der Siegwette kommen in den Genuss eines Restantenjackpots in Höhe von 1.500 EUR, der im Hacker-Pschorr Bayern-Pokal für sehr interessante Sieg-Quoten sorgen sollte.