++ Herzliche Glückwünsche gehen heute ins hessische Dreieich, wo Ernst Riemekasten seinen 70. Geburtstag feiert ++ ++ Heute: Michael Larsen mit Stall Allegra Racings Clubs Fetiche Mourotais beim PMU-Lunch in Avenches (12:10 Uhr) - Günther Grubers Duglas mit Andreas Peterson in Solvalla (19:27 Uhr) - Susanne Auers Ornello (Marc Elias), Stall Adamas' Comanche Moon (Joakim Lövgren) und Jürgen Ulms Toddler (Marc Elias) in Jägersro (ab 18:27 Uhr) ++ ++ Bologna: Dana CG für die Besitzergemeinschaft RG-Pferdesport/Stall Gesvea nach Startfehler disqualifiziert - Für den obligatorischen Gramüller/Sparber-Sieg sorgt Stall Onlines Glaedar, der mit Antonio Greppi aus dem Zulagenband in 1:15,0/2080 Meter gewinnt - Romme: Klaus Kern überrascht mit Stall Gesveas 1143:10-Außenseiterin Hera Eck als Zweiter in 1:14,6/2140 Meter - Michael Josts Give Me Ten Sechste in 1:14,0/1640 Meter ++ ++ Donnerstag: Interessante PMU-Matinee in München (sieben Rennen ab 11:40 Uhr) ++ ++ Samstag: Auftakt zur Breeders Crown in Berlin-Mariendorf (ab 14:00 Uhr) - Hauptlauf der fünf- bis siebenjährigen Hengste und Wallache mit überragender Besetzung - Orlando Jet vs. Mister F Daag, Tsunami Diamant, Norton Commander und Ids Boko - Bei den Stuten ++ ++ Sonntag: Gran Premio Lotteria um 785.000 Euro in Neapel - Kein Losglück für Face Time Bourbon (Nr. 8 in der Batteria C) und Pocahontas Diamant (Nr. 7 im 1. Vorlauf) ++ ++ Sonntag: Das Gramüller/Sparber-Quartier mit Victory Knick, Cooper CG, Wotan Casei (alle Josef Sparber) und Otto Cash (Nadja Reisenbauer) beim PMU-Renntag in Ebreichsdorf (ab 11:25 Uhr) ++
Ehemalige Trabergrößen Ostdeutschlands in die Hall of Fame
15. Oktober 2020

In diesem Jahr wird das 30. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung gefeiert. Das war Anlass genug, endlich die namhaftesten Vertreter des Trabrennsports der damaligen DDR in die Hall of Fame des deutschen Trabrennsports zu wählen.

Durch dieses Votum der Mitglieder des Fördervereins konnten Werner Bandermann, Horst Pätzel, Harald Japke, Amateurchampion Manfred Schulz und Kurt Bading in die Hall of Fame aufgenommen werden.

Mit Solo, Stentor, Puramus, Ritterstern und Donansor bekamen die ehemals erfolgreichsten Traber Ostdeutschlands mit Permit, Simmerl, Epilog, Babesia und Co. endlich ihre verdienten „Boxennachbarn“.

Die Historie des deutschen Trabrennsports wäre ohne diesen anderen (Ost)Teil von Traberdeutschland nicht vollständig. Es ist jetzt gewährleistet, dass diese außergewöhnlichen Leistungen, menschlich und sportlich, nicht in Vergessenheit geraten werden und zugleich ihre verdiente Würdigung erfahren.

Auf der Homepage der Hall of Fame sind die wichtigsten Stationen, Erfolge und Verdienste der neuen Mitglieder nachzulesen.

In der Tribüne werden in einer kleinen Feierstunde vor den Rennen in Berlin-Karlshorst am Sonntag, 18. Oktober, Horst Pätzel und Angehörige der weiteren Persönlichkeiten, soweit es denn möglich ist, geehrt.

Der Vorstand der Hall of Fame freut sich auf ihren Besuch dieser besonderen Rennveranstaltung und ihre erwünschte Anwesenheit bei den Siegerehrungen.