++ Heute: Acht Flutlichtrennen in München-Daglfing ab 18:24 Uhr ++ ++ Heute: Rudi Haller mit Pompano Julian, Rilana und Tyrolian Dream in Bologna (ab 13:25 Uhr) ++ ++ Heute: Lenders-Stute Voyage d`Amour mit Yoan Lebourgeois in Vincennes (14:25 Uhr) ++ ++ Aby: Stall Adamas' Nibali mit Joakim Lövgren fehlerhaft - Le Croisé-Laroche: Kirsten Kleinbrahms Napster mit Lea Ahokas in einem 24.000-Euro-Reiten chancenlos - Solvalla: Stall Habos Twinkle Face steigert sich mit Erik Adielsson als Zweite auf 1:12,3/1640 Meter ++ ++ Samstag: Cindy Truppo - erstmals für ihre neuen Besitzer Roger Wittmann und Thorsten Weck - mit Thorsten Tietz im Gran Premio MIPAAF Allevamento Filly (220.000 Euro/2100 Meter) in Neapel von Startplatz 5 u.a. gegen die ebenfalls noch ungeschlagene Caramel Club (8) ++ ++ Sonntag: Herbstpreis der Dreijährigen (10.000 Euro), 7. Lauf zur Gold-Serie (10.000 Euro) sowie drei PMU-Rennen in Berlin-Mariendorf (ab 10:55 Uhr) - Um 13:12 Uhr kommt als Parallelveranstalter Mönchengladbach mit neun Prüfungen dazu ++
"Aktion For Children Living" in Corona-Zeiten
17. November 2020

Der Rennverein Heisterfeldshof setzt sich auch in Zeiten von Corona für die Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf ein. Mit folgendem Schreiben wendet sich Uwe Zevens als 1. Vorsitzender an die vielen Sponsoren und Unterstützer der »Aktion For Children Living«:

Liebe Sponsoren und Unterstützer,

ich möchte mich an dieser Stelle für Ihr Engagement in den letzten Jahren nochmals herzlich bedanken. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, dass die »Aktion For Children Living« in der Vergangenheit, aber auch noch unter den außergewöhnlichen Bedingungen in der Corona-Pandemie einen Beitrag zum Erfolg der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf leisten kann.

Die Unterstützung war auch in den beiden ersten Monaten dieses Jahres hoch, was sich nicht zuletzt bei der HVT-Championatsehrung im Februar gezeigt hat. Das 1.500 Euro-Gebot von Traberbesitzer Wolfgang May für ein T-Shirt mit Unterschriften der hochkarätigen Teilnehmer des letztjährigen Fahrer-Vergleichskampf beim »Niederrhein-Renntag« ist mir ebenso in guter Erinnerung, wie etliche Privatspenden. So hat das Ehepaar Mommert alleine einen höheren vierstelligen Betrag zugesteuert, aber auch die rund 1.600 Euro im umhergereichten Sparschwein waren ein Grund zur Freude.

Zur Wahrheit gehört aber selbstverständlich auch, dass die Einschränkungen durch die umfangreichen Corona-Maßnahmen unsere Möglichkeiten, für die »Aktion For Children Living« zu sammeln, ganz erheblich reduziert haben. Das Spendenvolumen des vergangenen Jahres in Höhe von 50.000 Euro wird unter diesen Bedingungen nicht erreichbar sein, und auch die jeweils rund 20.000 Euro von 2017 und 2018 sind noch nicht in Sichtweite. So mussten wir den seit 2006 jährlich ausgetragenen »Niederrhein-Renntag« bereits im April absagen und der Shutdown hat die Startoptionen für unseren erfolgreichen Charity-Traber Hope For Children im Ergebnis für drei Monate auf Null gesetzt. Veranstaltungen auf dem Heisterfeldshof – wie etwa die beliebten Konzerte – zugunsten unserer Aktion für den guten Zweck waren ebenso wenig durchzuführen wie bspw. die Flohmärkte in der Reithalle.

Vor diesem Hintergrund möchte ich Sie mit diesem Schreiben bitten, noch einmal über eine Spende nachzudenken – trotz oder vielleicht gerade wegen Corona. Das Virus führt uns aktuell vor Augen, wie sehr die Schwachen unserer Gesellschaft auf Solidarität angewiesen sind, drängt andere soziale Herausforderungen und Krankheiten jedoch leider etwas in den Hintergrund. Dabei tritt etwa Krebs selbstverständlich nicht weniger häufig auf als in »normalen« Zeiten, auch bei Kindern wie dem vierjährigen Ben aus Materborn, der seine Leukämie dank einer Mitte Juni erfolgten Transplantation erfolgreich bekämpft hat. Dazu beigetragen haben auch ihre Spenden und ihr großes Engagement, durch die der Rennverein Heisterfeldshof erst in die Lage versetzt wurde, die Aktion »Wir helfen Ben!« im letzten Jahr mit 5.000 Euro gezielt zu unterstützen.

Wenn Sie die »Aktion For Children Living« erneut mit einer Spende oder auch anderweitig unterstützen möchten, wenden Sie sich mit evtl. Fragen und Anregungen gerne per Mail (mail@heisterfeldshof.de) oder telefonisch (0172/9011598) an mich. Selbstverständlich können Sie ihre Spende auch direkt auf das bei der Volksbank Kleverland eingerichtete Konto (IBAN: DE 8932 4604 2202 0486 4039) des Rennvereins Heisterfeldshof e.V. überweisen. Eine Spendenbescheinigung wird auf Anfrage ausgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Zevens

Rennverein Heisterfeldshof e.V.

1. Vorsitzender