++ Berlin: Major Ass gewinnt in bewährter Hand von Michael Hönemann den 7. Lauf der Gold-Serie in 1:16,0/2500 Meter vor Willow Bay Evert und River Flow - Emma Stolle punktet erneut mit Beppi Santana und verkürzt im Amateurfahrer-Championat auf 17:16 ++ ++ Paris: Cleangame (Jean-Michel Bazire) sichert sich trotz zweifacher Zulage in 1:12,0/2900 Meter das Finale zum Grand National du Trot (130.000 Euro) - Crack Money (Cedric Terry) endet unplatziert, bleibt in der Gesamtwertung aber vorn ++ ++ Wien: 13. Saisonerfolg für Stall Wieserhofs Giacomo Pastor - Rudi Haller auch mit Allegra Racings Clubs Deniro - Erich Kubes gewinnt für das "Team Lila" mit Stall Noahs Pralla Michi, endet mit Avanti Royal unplatziert, mit Serafino am Turm ++ ++ Trauer um Josef Bureik - Der einst erfolgreiche westdeutsche Besitzer und Züchter ist im Alter von 75 Jahren verstorben ++ ++ Montag: PMU-Abend in München - Sieben Rennen ab 18:30 Uhr ++
Merkmale:
Farbe: schwarzbraun
geb.: 2015
Stockmaß: 0 cm
Vater: Somebeachsomewhere
Mutter: Hana Hanover
Rennergebnisse:
Gewinnsumme: 577.116 €
Rekord: Starts: Siege: Plätze:
1.06,5
0
0
0
Deckgeld:
Anmeldung: 500 €
Anzahlung: 0 €
Fohlengeld: 2.900 €
Mwst.: 7 %
Deckmethoden:
TG-Besamung

2021 - Hayden Hanover (US) (Helenenhof)

Die Familie:

Willkommen in der Zukunft!

Die Zufuhr von neuem Blut in die europäische Traberzucht ist für die Zucht die aufregendste Investition in den Zuchtfortschritt und die gewünschte Blutauffrischung!

In den letzten Jahren sind direkte Vorfahren einiger der besten Pferde der Welt aus direkter Pacer-/ Traberverbindung hervorgegangen:

  • In den USA gewann mit Ramona Hill (v. Muscle Hill) eine Stute 2020 das Hambletonian. Bei ihr finden wir Tar Heel in der Mutterlinie, einen Spitzenvererber der Pacer-Zucht.
  • In Schweden hat Jahrgangscrack und Sieger in der Sprintermästeren Don Fanucci Zet (v. Hard Livin) Western Hanover als Muttervater.
  • Googoo Gagaa, ein Halbpacer, brachte mit seinem ersten Jahrgang 2016 in Europa die Eurocracks Hail Mary 1:11,3 und Power 1:11,0.

Und auch auf dem Helenenhof können wir zurück schauen auf erfolgreiche Blutauffrischungen:

  • Unser damalige Championdeckhengst Vanguard Hanover wurde mit einem Pacerrekord eingeführt.
  • Und der damalige französiche Klassevererber Ballon Rouge hat mit „Arabian Moon“ als 3. Mutter eine Vollblutstute.

Gehen wir zum Anfang der Traberzucht zurück, finden wir in den wichtigsten Stämmen „Messenger“. Dieser wurde zur Verbesserung der amerikanischen Vollblutzucht um 1870 von England nach Amerika verbracht.  Dieser Hengst wurde über u. a. Hambletonian 10 Stammvater aller bedeutenden Traberlinien weltweit.

Und nun zu Hayden Hanover:

In Bezug auf die Eigenleistung und die Abstammung entspricht Hayden Hanover höchsten züchterischen Ansprüchen.  Zwei- und Dreijährig lief Hayden Hanover erfolgreich in der absoluten Spitzenklasse seines Jahrgangs. Der Rekord von 1:06,5 und die Gewinnsumme aus zwei Rennjahren von 666.500 $ und 11 Siegen sprechen eine deutliche Sprache.  

Sein Vater „Somebeachsomewhere“ setzte neue Maßstäbe in der amerikanischen Pacerszene, als Rennpferd mit 20 Siegen bei 21 Starts und als vielfacher Championdeckhengst der USA.

Auch die 1. Mutter „Hana Hanover“ war ein Champion. Sie gewann die Breeders Crown in der damaligen Weltrekordzeit von 1:07,6 und mehr als 1,2 Mio. USD.

Im Pedigree von diesem Supervererber finden wir wiederum die trotting worldchampions “ Nevele Pride“ und „Noble Victory“!

Hayden Hanover war ein sportliches Highlight und ist jetzt ein züchterischer Leckerbissen zur Auffrischung und vielleicht auch Verbesserung unserer Zucht.

Die Rennlaufbahn:

56 Starts 11-18-6

Anmerkungen:

Nur für inländische (deutsche) Stuten

Mehr unter: www.internationalstallion.com (Foto)