++ Berlin: Major Ass gewinnt in bewährter Hand von Michael Hönemann den 7. Lauf der Gold-Serie in 1:16,0/2500 Meter vor Willow Bay Evert und River Flow - Emma Stolle punktet erneut mit Beppi Santana und verkürzt im Amateurfahrer-Championat auf 17:16 ++ ++ Paris: Cleangame (Jean-Michel Bazire) sichert sich trotz zweifacher Zulage in 1:12,0/2900 Meter das Finale zum Grand National du Trot (130.000 Euro) - Crack Money (Cedric Terry) endet unplatziert, bleibt in der Gesamtwertung aber vorn ++ ++ Wien: 13. Saisonerfolg für Stall Wieserhofs Giacomo Pastor - Rudi Haller auch mit Allegra Racings Clubs Deniro - Erich Kubes gewinnt für das "Team Lila" mit Stall Noahs Pralla Michi, endet mit Avanti Royal unplatziert, mit Serafino am Turm ++ ++ Trauer um Josef Bureik - Der einst erfolgreiche westdeutsche Besitzer und Züchter ist im Alter von 75 Jahren verstorben ++ ++ Montag: PMU-Abend in München - Sieben Rennen ab 18:30 Uhr ++
Merkmale:
Farbe: braun
geb.: 2014
Stockmaß: 0 cm
Vater: Conway Hall
Mutter: Boria
Rennergebnisse:
Gewinnsumme: 227.660 €
Rekord: Starts: Siege: Plätze:
1.12,1
31
11
12
Deckgeld:
Anmeldung: 200 €
Anzahlung: 0 €
Fohlengeld: 2.000 €
Mwst.: 7 %
Deckmethoden:
Frisch-Besamung

2021 - Broadwell (DE) (Helenenhof)

Die Familie:

Seine Mutter Boria 1.16,1 v. Supergill weist viele internationaler Sieger in ihrem Pedigree auf. An dieser Stelle sei stellvertretend Uxer LB v. Armbro Goal 1.12,0 / 4.356.419 SEK genannt, der zwischenzeitlich auch als Deckhengst aufgestellt wurde. Boria entstammt der Lamia LB 1.15,2 / 99.510 € und ist somit Schwester zu Tamia 1.14,2 / 176.597 €, Siegerin der Oaks del Trotto (italienisches Derby) sowie Zweite des Premio Orsi Mangelli. Weitere Geschwister von Boria sind Assedio 1.14,2 / 230.800 €, Von der Mio 1.13,1 / 110.729 € sowie Mocaio 1.12,6 / 105.211 €. Ihr Großmutter, Fiesta Pride 1.15,6 brachte 6 Nachkommen mit einer Gewinnsumme über 100.000 €, welches die Wertschätzung dieser Blutlinie nochmals untermauern dürfte.

Auch die Geschwister von BROADWELL haben viel Talent bewiesen, von denen insbesondere der Derbyvorlaufzweite BRADLEY 1.12,7 / 75.373 € heraussticht. Aber auch BEAUREGARD 1.14,1 / 228.399 NOK, die Breeders Crown Dritte BLACKLIST 1.15,7 sowie die Derbyvorlaufvierte BRETIGNY 1.14,6 sind Hoffnungsträger dieser Linie.

Die Rennlaufbahn:

Seine Karriere begann fulminant, als der im August 2016 als Zweijähriger das Auktionsrennen um 50.000 € überlegen gewann. Diesem Sieg folgten im selben Jahr noch zwei weitere überlegene Siege in gehobenen Rennen, wie z.B. der Breeders Crown. Ungeschlagen konnte er leider als Vorabfavorit am Derby aufgrund eines Hufbeinbruchs nicht teilnehmen, setzte seine Karriere dennoch dreijährig mit einem überragenden Laufen im Lord Pit Rennen über 2.200m in 1.12,9 fort.

Vierjährig übersiedelte er in die französische Metropole und krönte seine Laufbahn mit einem Sieg im Vorlauf des Prix de l’UET in persönlicher Bestzeit von 1.12,1, worauf ihn die französische Presse als „German Wunderpferd“ hochlobte.

Zu den von ihm geschlagenen Gegnern in Frankreich gehörten keine Geringeren als Etonnant, Earl Simon, Eridan, Alcoy und der hierzulande ebenfalls bestens bekannte Classic Connection.

Aktuell hat BROADWELL eine Gewinnsumme von 227.660 € bei 31 Starts und 11 Siegen.

Die Nachkommen:

Broadwell deckt erstmalig in 2021.

Anmerkungen:

Besamung mit Frischsamen!